Verkauf ist fix

Im Landhotel könnten bald Asylwerber einziehen

Seit 1960 ist in St. Ulrich bei Steyr das Landhotel im Besitz der Familie Eckhard. Zuletzt führte es 31 Jahre Johannes Eckhard, der sich demnächst in die Pension verabschieden möchte. Weil seine beiden Söhne den Betrieb nicht fortführen wollen, sucht er nun nach einem neuem Besitzer des 66-Betten-Hauses. Statt Hotelgästen könnten dort schon bald Flüchtlinge übernachten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Ein Kaufvertrag ist nicht unterschrieben. Es wird aber nicht mehr lange dauern, bis das Hotel zusperrt“, ließ Landhotel-Boss Johannes Eckhard gestern die „Krone“ wissen. Durch Corona und das ständige Auf- und Zusperren litt bei ihm zuletzt die Lust am Unternehmertum ohnehin stark. „Nach 48 Berufsjahren ist es aber auch Zeit für die Pension“, so der 65-Jährige.

Bürgermeisterin ist alarmiert
Wie es weitergehen wird, ist laut Eckhard völlig offen. Gespräche mit Investoren laufen. Im Ort sind sich deshalb viele sicher, dass aus dem Hotel eine Asylunterkunft wird. Eckhard: „Davon weiß ich nichts.“ Bei Bürgermeisterin Annemarie Wolfsjäger schrillen aber die Alarmglocken. „Als Gemeinde sind uns die Hände gebunden. Wir werden vom Land nur informiert, wenn die Flüchtlinge anreisen.“

Keine Geschäft in der Nähe
Problematisch ist aus ihrer Sicht, dass für die Unterbringung sehr vieler Asylwerber die Infrastruktur nicht vorhanden ist. „Es gibt keine Bushaltestelle in der Nähe, auch keinen Nahversorger, sondern nur einen Tankstellenshop. Da das Landhotel keinen großen Garten hat, befinden sich die Asylwerber beim Verlassen des Gebäudes sofort auf öffentlichem Gut.“

Verlust fürs Ennstal
Die Ortschefin sieht im bevorstehenden Aus fürs Landhotel auch einen herben Verlust für das Ennstal: „Weit und breit wird es kein Hotel in dieser Größenordnung geben.“

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 19. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)