21.01.2022 10:03 |

Handydatenauswertung

Heiße Spur: Hinweise auf den Hofer-Feuerteufel

Vergangenen Juli wurde eine Hofer-Filiale in der Klagenfurter Schlachthofstraße abgefackelt. Bei der Jagd auf den Brandstifter wurden Hinweise aus der Bevölkerung verfolgt sowie eine große Handyauswertung bewilligt - jetzt soll es eine erste heiße Spur geben. Die Staatsanwaltschaft hält sich aber noch bedeckt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wortwörtlich „heiß“ ist die Spur, die zu einem Tatverdächtigen nach der Brandstiftung in einer Hofer-Filiale in Klagenfurt führen könnte. Wie berichtet, wurde eine große Handydatenauswertung bewilligt.

Ebenso gibt es anonyme Hinweise aus der Bevölkerung, denen nachgegangen wird. Der Supermarkt war im Juli eingeäschert worden – und ist bereits wieder neu aufgebaut und eröffnet.

Kerstin Wassermann
Kerstin Wassermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)