12.01.2022 14:52 |

Kontrollen und Co.

Mehr Soldaten im Kampf gegen Omikron in Tirol

Das Bundesheer verstärkt angesichts stark steigender Infektionszahlen seine Einsatzkräfte in Tirol um mehr als die Hälfte - und kommt damit einer Assistenzanforderung des Landes nach. Damit sollen andere Einsatzorganisationen entlastet, und das Land bei den gesundheitsbehördlichen Maßnahmen unterstützt werden. Soldaten werden künftig bei Testungen, den Kontrollen am Innsbrucker Flughafen und bei der Kontaktnachverfolgung verstärkt eingesetzt.

Seit Montag unterstütze das Militär die Tiroler Behörden mit fünf mobilen Testteams, informierten die Verantwortlichen in einer Aussendung. Ab Mittwoch würden zudem erstmalig Soldaten die bereits geltenden verschärften Einreiseregeln am Innsbrucker Flughafen kontrollieren. Jeder Passagier muss einen Impf- oder Genesungsnachweis vorlegen und zusätzlich einen negativen PCR-Test oder eine dritte Impfung nachweisen können. Auf Antrag des Landes wurde auch die Anzahl der Soldaten zur Kontaktnachverfolgung auf 55 Personen erhöht.

„Immer auf so etwas vorbereitet“
Wieder einmal zeige sich die strategische Bedeutung des Bundesheeres für das Aufrechterhalten der kritischen Infrastruktur, hieß es. „Wir sind immer auf so etwas vorbereitet“, versicherte Michael Bauer, Sprecher des Verteidigungsministeriums und unterstrich, dass man als „strategische Reserve der Nation“ immer auf Knopfdruck handeln können müsse, wenn „Not am Mann“ ist.

Zitat Icon

Wir wollen dazu beitragen, dass die durch Omikron gefährdete kritische Infrastruktur in Tirol aufrecht erhalten bleibt.

Tirols Militärkommandant Ingo Gstrein

Der Militärkommandant von Tirol, Brigadier Ingo Gstrein, betonte, dass man die Aufgabe als „wichtige Einsatzorganisation der Republik“ sehr ernst nehme. „Das Bundesheer wird überall dort unterstützen, wo es am dringendsten gebraucht wird. Wir wollen dazu beitragen, dass die durch Omikron gefährdete kritische Infrastruktur in Tirol aufrecht erhalten bleibt“, versicherte Gstrein.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-2° / 8°
stark bewölkt
-0° / 8°
stark bewölkt
-2° / 6°
bedeckt
1° / 8°
stark bewölkt
-6° / 8°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)