08.01.2022 10:22 |

Gerücht „unzutreffend“

Nehammer: Ansteckung bei Cobra, nicht auf Skihütte

Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) ist am Freitag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Angesteckt haben dürfte er sich am Mittwochabend bei einem Sicherheitsbeamten, so das Bundeskanzleramt. Nun tauchten Zweifel an dieser Version auf: Befeuert durch ein Foto, das Nehammer in einer Skihütte in Kärnten zeigt, wurde gemunkelt, dass sich der Kanzler im Skiurlaub angesteckt haben könnte. Sein Sprecher kontert den „unzutreffenden“ Gerüchten: Die Infektion sei nach der Rückkehr aus dem Urlaub erfolgt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Foto, auf dem Nehammer mit acht anderen Männern in der Gamskogelhütte am Katschberg zu sehen ist, sei am 29. Dezember unter Einhaltung der 2G-Regel aufgenommen worden, stellte der Sprecher auf Twitter klar. Eine Woche später sei der Bundeskanzler negativ PCR-getestet worden. „Die Ansteckung ist nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub erfolgt“, betonte er (siehe unten).

Omikron-Sequenzierung läuft
Nehammer war am Dienstag aus seinem Kärnten-Urlaub zurückgekehrt. Ein routinemäßiger PCR-Test habe noch am Mittwochnachmittag ein negatives Ergebnis erbracht, teilte das Bundeskanzleramt am Freitag mit. Twitter-Nutzer bleiben skeptisch: Wenn die Ansteckung am Mittwoch erfolgt sei, sei es unwahrscheinlich, dass ein PCR-Test schon am Freitag anschlage. Möglich ist es das allerdings schon - Omikron hat eine kürzere Inkubationszeit als andere Virusvarianten. Ob Nehammer sich mit Omikron infiziert hat, ist noch unklar, Freitagabend lief die Sequenzierung noch.

Auch grundsätzlich wird der Urlaub Nehammers von einigen missbilligt: Schließlich habe Nehammer auf einen Besuch des Neujahrskonzerts verzichtet, um nach eigener Aussage kein „falsches Signal zu senden“. Wenige Tage vorher saß er aber noch dichtgedrängt mit anderen in der Gamskogelhütte. Vollkommen regelkonform, an der Optik wird aber Kritik geübt.

Nehammer ist wohlauf
Indes ist der Bundeskanzler wohlauf. Ihm gehe es „sehr gut“, ließ sein Sprecher am Samstag auf APA-Anfrage wissen. Am Vormittag gab der Kanzler von zu Hause aus ein Interview für das Ö1-„Mittagsjournal“ des ORF, nachdem er sein für Freitagabend vorgesehenes „ZiB 2“-Interview noch abgesagt hatte.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)