29.12.2021 18:50 |

Explosionen in Kärnten

Zwei Telefonzellen in einer Nacht gesprengt

Gleich zwei Telefonhäuschen wurden in der Nacht auf Mittwoch in Kärnten gesprengt. In Klagenfurt ist eine Kabine in der Nähe einer Volksschule in die Luft geflogen, in Töschling bei Techelsberg wurden Teile einer Telefonzelle sogar bis zu vierzig Meter weit weggeschleudert. Erst vor einem Monat war in Ebenthal eine Telefonzelle gesprengt worden. Die Polizei ermittelt auf Hochtouren.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Kurz vor Mitternacht wurden am Dienstag Anrainer im Klagenfurter Stadtteil Welzenegg aus dem Schlaf gerissen. Im Schachterlweg, unmittelbar in der Nähe einer Volksschule, hatten noch unbekannte Täter einen pyrotechnischen Gegenstand in einer Telefonzelle gezündet. Durch die Wucht der Explosion wurde das Häuschen aus der Verankerung gerissen und durch die Luft geschleudert.

Erst das Tageslicht zeigte das Ausmaß der Sprengung - die Telefonzelle wurde völlig zerfetzt.

Zitat Icon

Bei dem pyrotechnischen Gegenstand dürfte es sich um einen Silvesterböller gehandelt haben.

Lisa Sandrieser, Pressesprecherin der Polizei

Hoher Druck mit enormer Kraft
Auch für den Sprengstoffexperten Erich Londer ist es durchaus möglich, dass es sich um einen Böller gehandelt haben könnte: „Die Wucht eines Böllers ist schon enorm. Explodiert dieser auch noch in einem geschlossenen Raum, wie einer Telefonzelle, entsteht ein hoher Druck, weil die Luft ja entweichen muss.“ Das führe dann zu so einer Zerstörung, erklärt der Experte für Sprengwesen aus Feldkirchen.

Auch in Töschling ging eine Kabine in die Luft
Nur zwei Stunden später krachte es auch in Töschling bei Techelsberg. Dort wurde ebenfalls eine Telefonzelle mit einem Böller gesprengt. Durch die Wucht der Detonation flogen die Teile bis zu vierzig Meter durch die Luft.

Zusammenhang möglich
Die Polizei will nicht ausschließen, dass in beiden Fällen dieselben Täter am Werk gewesen sein könnten.

Ob auch eine Verbindung zum Anschlag in Ebenthal vor gut einem Monat besteht, wird noch untersucht.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)