Drei Autos beteiligt

Ein Toter (31) und drei Verletzte bei Unfall in OÖ

Ein Todesopfer (31) und drei Verletzte forderte ein schwerer Unfall in der Nacht auf Donnerstag in St. Peter am Hart. Ausgelöst wurde die Kollision durch ein Überholmanöver.

Ein 31-Jähriger aus dem Bezirk Braunau lenkte am Mittwoch gegen 22.30 Uhr seinen Pkw auf der B148 von Altheim kommend Richtung St. Peter am Hart. Vor ihm fuhr ein 29-Jähriger, ebenfalls aus dem Bezirk Braunau. Im Gemeindegebiet von St. Peter am Hart setzte eine in einer Kolonne Richtung Altheim fahrende, 26-jährige rumänische Staatsangehörige mit ihrem Pkw zu einem Überholmanöver an. Dabei übersah sie das ihr entgegenkommende Fahrzeug des 29-Jährigen.

Frontal in Auto gekracht
Um eine Kollision zu vermeiden, verriss dieser seinen Pkw und stürzte rechts von der Fahrbahn die Böschung hinunter. Der 31-Jährige konnte dem entgegenkommenden Pkw nicht mehr ausweichen und kollidierte frontal mit diesem. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge von der Fahrbahn geschleudert und kamen im Bereich der Böschung bzw. eines angrenzenden Feldes zum Liegen.

Der 31-Jährige erlitt schwere Verletzungen und erlag diesen noch an der Unfallstelle. Der 29-Jährige wurde leicht verletzt in das Krankenhaus Braunau gebracht. Die 26-Jährige und ihr 42-jähriger rumänischer Beifahrer wurden unbestimmten Grades verletzt und ebenfalls in das Krankenhaus Braunau eingeliefert.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)