22.12.2021 06:34 |

Müde nach Triumph

Mikas 72 Siege! „Diese Zahl ist fast unglaublich“

Mikaela Shiffrin bleibt die Königin von Courchevel! Die 26-Jährige gewann im WM-Ort von 2023 den ersten RTL überlegen. Ihr 72. Weltcupsieg war der sechste im Nobelskiort in Frankreich. Österreichs Hoffnungen vergaben mit Schnitzern bessere Platzierungen. Siebenhofer (8.) und Co. wollen heute Revanche!

Mit Katharina Liensberger (sie hofft weiter auf Lienz), Lara Gut und Alice Robinson fehlten beim ersten von zwei Riesentorläufen in Courchevel gleich drei Podest-Kandidatinnen wegen positiver Corona-Tests. Österreichs Hoffnungen auf das erste RTL-Podest seit zwei Jahren (Lienz 2019) ruhten daher vor allem auf Stephanie Brunner und Ramona Siebenhofer. Letztere vergab mit einem Fast-Ausfall im zweiten Lauf diese Chance. „Ich muss froh sein, dass ich mit so einem Bock noch in die Top 10 fahre. Ich weiß, dass ich voll dabei bin. Aber ich muss es runterbringen“, meinte die Steirerin.

Brunner: „Der Weg stimmt“
Brunner (14.) stieß in dieselbe Kerbe: „Drei Fehler waren zu viel. Aber ich bin auf dem richtigen Weg, lasse mir das nicht schlechtreden.“ Kathi Truppe konnte mit ihrem zweitbesten RTL-Resultat überhaupt (11.) leben: „Im Gegensatz zu Sölden eine riesige Steigerung.“

Wie in Sölden gewann aber Shiffrin – überlegen vor Sara Hector. Mit ihrem 72. Weltcupsieg entriss sie Sofia Goggia (fiel aus) die Gesamt-Weltcupführung. „Ich musste alles geben, bin fast zu müde, um mich freuen zu können“, meinte Shiffrin. Die Konkurrenz zollt Respekt: „72! Diese Zahl ist fast unglaublich. Ich habe zwei Siege, fünf Podestplätze und hart dafür gearbeitet. Man kann nur den Hut ziehen“, sagte Siebenhofer. Die heute versuchen wird, im zweiten RTL (10/13) von Courchevel etwas näher zu rücken.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)