20.12.2021 22:53 |

Turbulente Monate

Marcel Hirscher ehrlich: „Es war ein hartes Jahr“

Bei der Jahresabschluss-Gala auf Servus TV am Montagabend äußerte sich Ex-Ski-Star Marcel Hirscher wieder mal über ein mögliches Comeback und das bald zu Ende gehende Jahr 2021. „Es ist kein Geheimnis, dass es ein hartes und wechselseitiges Jahr war“, sagte der Salzburger in Anspielung auf die Trennung von seiner Ehefrau.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die vergangenen Monate seien „sehr lehrreich“ gewesen und hätten gezeigt, dass das Leben mehr spiele „als blaue und rote Tore“, so Hirscher, der von „weniger schönen Seiten des Lebens“ sprach. „Ich hoffe, dass ich 2022 wieder zur Normalität zurückkehren kann“.

Nachdem er zuletzt wieder die Alpin-Ski beim Training auf der Reiteralm anschnallte, äußerte sich Hirscher auch über ein mögliches Comeback. „Ich kann das Tempo nicht mehr gehen“, so der Olympiasieger, Weltmeister und achtfache Gesamtweltcupsieger erfrischend ehrlich. „Ich schaffe es nicht, und ich will es auch nicht, jeden Tag zu performen. Das Skifahren macht mir immer noch sehr viel Spaß, aber dieser Leistungsdruck, nein danke!“, sprach Hirscher Klartext.

Er verspüre mittlerweile „wieder viel an Leichtigkeit und Freiheit“ und „nicht mehr diesen Druck“, als er noch aktiver Skiprofi war. Was seine eigene Skimarke „Van Deer“ betrifft, haben die Testarbeiten bereits begonnen, „das macht mir sehr viel Spaß“. Dieses „Herzensprojekt“ könnte „eines Tages das sein, was übrig bleibt“, so Hirscher.

In der kommenden Saison werde es „auf jeden Fall“ Fahrer im Europacup geben, die „Van Deer“-Skier anschnallen, „vielleicht auch im Weltcup“. Der Anspruch von Österreichs erfolgreichstem Skifahrer aller Zeiten sei es „das, was ich in meiner Karriere jeden Tag gespürt habe, weiterzugeben“.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)