15.12.2021 21:30 |

Ermittlungen laufen

Tennengauer verlor bei Anlagebetrug 30.000 Euro

Ein 53-jähriger Tennengauer suchte im Internet schnellen Gewinn mit Kryptowährungen und verlor fast 30.000 Euro. Auf eine Auszahlung seines Gewinns von einer Online-Handelsplattform wartet der Mann heute noch.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein Mann aus dem Tennengau (53) fiel auf einen Internet-Betrüger herein. Der Mann investierte insgesamt gut 25.000 Euro auf einer Online-Handelsplattform, auf die er im Oktober durch ein Inserat aufmerksam geworden war. Ein Unbekannter drängte ihn nach einer ersten Einzahlung von 250 Euro per Telefon zu weiteren Überweisungen und versprach ihm hohe Gewinne.

Als sich der Tennengauer den Gewinn auszahlen lassen wollte, wurde er zu einer weiteren Überweisung von 4000 Euro an „Steuern“ überredet. Bis zum heutigen Tag hat der Mann kein Geld erhalten. Die Ermittlungen laufen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)