15.12.2021 10:52 |

Tier-Rettung

Kälbchen „Khalo“ überlebt Sturz in Güllegrube

In Schnifis hat sich am Dienstag ein tierisches Drama abgespielt. Ein Kalb fiel in eine Güllegrube. Zum Glück konnte das Tier noch rechtzeitig geborgen werden. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Um 17.30 Uhr wurde am Dienstag die Feuerwehr zu einem ganz besonderen Einsatz gerufen. Das erst vier Wochen alte Kälbchen „Khalo“ war in eine Güllegrube gestürzt.

Das Tier konnte sich natürlich nicht selbst aus der misslichen Lage befreien, also wurden die Florianijünger gerufen. Diese konnten das geschwächte Tier schließlich aus der Grube befreien. Das verschmutzte Kalb wurde anschließend gewaschen, es ist wieder wohlauf. 

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-1° / 3°
wolkenlos
-5° / 5°
wolkenlos
-3° / 3°
wolkenlos
-6° / 4°
wolkenlos
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)