14.12.2021 12:30 |

Planungsprojekt

Das Konzept fürs Klagenfurter Bahnhofareal steht

„5 Squares of Learning“ heißt das Planungsprojekt, das eine Richtlinie für die Erneuerung des Bahnhofsviertel in der Landeshauptstadt sein soll. Die Pläne des aus 16 Bewerbern siegreich hervorgegangenen Projektes mit neun Gebäuden und fünf Plätzen werden ab März 2022 zur Besichtigung ausgestellt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der städtebauliche Wettbewerb „Europan 16“ unterstützt Städte bei der bestmöglichen Ausschöpfung ihrer urbanen Potenziale. Dabei waren junge Planer und Architekten am Werk, das Planungsprojekt „5 Squares of Learning“ hat sich nun gegen 15 Konkurrenten durchgesetzt.

Sieben Hektar werden ausgebaut
Klagenfurt hatte ein Konzept für die städtebauliche Entwicklung des Bahnhofsviertels ausgeschrieben, um gemeinsam mit den Kooperationspartnern – die Stadtwerke, die Wirtschaftskammer und das Autohaus Sintschnig – das sieben Hektar große Areal zwischen Bahnhof und dem alten Hallenbad optimal ausbauen zu können.

Grünraumkonzept
„5 Squares of Learning“ nimmt Anleihen aus der polyzentrischen Konfiguration Klagenfurts und entwickelt in einem Gefüge aus neun Gebäuden fünf Platzsituationen. Positive Details: Die Plätze haben unterschiedliche Charaktere, die Erdgeschoßzonen der Gebäude werden vielfältig und lebendig genutzt und sind vernetzt, auch das Grünraumkonzept und die Verbindungen zu den angrenzenden Stadtteilen sind als positiv zu bewerten.

Orte der Kommunikation
„Es werden Orte der Kommunikation geschaffen, wir erwarten uns dadurch lebendige Zonen“, so Klagenfurts Stadtplaner Robert Piechl. Die Umsetzung hängt übrigens von der Verfügbarkeit der Teilflächen und dem Investitionsvorhaben der Grundstückseigentümer ab.

Wilfried Krierer
Wilfried Krierer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol