11.12.2021 12:00 |

„Gute Nachrichten“

„Elfen“ helfen Familien mit kranken Kindern

Während es draußen kälter wird, rückt man näher und zusammen, genießt Wärme und Geborgenheit. Das ist nicht allen Familien möglich. Dank der Ronald McDonald Kinderhilfe finden kranke Kinder und ihre Angehörigen ein Zuhause auf Zeit, damit eine längere Spitalsbehandlung sie nicht trennt.

Bei einer Vorsorgeuntersuchung wurde bei der ungeborenen Valentina ein Fehler in der Entwicklung der Aorta diagnostiziert. Wegen der notwendigen medizinischen Behandlung wurde der Familie eine Entbindung im Wiener AKH empfohlen, da nur dort die medizinische Versorgung erfolgen könne. Drei Tage nach der Geburt und vielen sorgenvollen Stunden stellte sich heraus, dass das kleine Mädchen am offenen Herzen operiert werden musste. Während der schwierigen Zeit verbrachte Valentinas Familie eine Woche im Kinderhilfe-Haus in unmittelbarer Nähe des AKH: „Die Menschen dort sind in dieser unsicheren Situation wichtige Bezugspersonen. Wir sind so dankbar für die Unterstützung, die wir bekommen haben.“

Insgesamt 51 Appartements stehen als „Zuhause auf Zeit“ in direkter Umgebung von Spezial- und Kinderkliniken in Wien, Graz, Salzburg und Innsbruck zur Verfügung. Mit der Aktion „Elfen helfen“ kann man zur helfenden Elfe werden und mit einer Spende das wichtige Angebot unterstützen. „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht zusammenzubringen, was zusammengehört“, so Karin Schmidt, Vorstand der Ronald McDonald Kinderhilfe.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)