08.12.2021 10:38 |

Hubert Hager

Im Koma ein Bein verloren - und dann aufgestanden

Hubert Hager kam als 10-Jähriger mit seiner Klasse der Volksschule Steinlechnergasse von einem Ausflug zurück, als ein 84-Jähriger Gas und Bremse verwechselte. Das Auto krachte in die Gruppe. Hubert wurde schwer verletzt, lag sechs Monate im Koma.  Doch nun steht er als Student und Basketball-Nationalspieler wieder mitten im Leben.

Als der Rapid-Nachwuchstorhüter Hubert Hager nach dem Umfall aufwachte, war sein rechtes Bein amputiert: „Da ich keine Erinnerung hatte, war das halt so. Ich konnte es nicht nachwachsen lassen, habe es akzeptiert“, erinnert er sich.

Bei der Reha in Klosterneuburg machte Andi Zankl mit ihm viel Fall-Training. Seine Botschaft: „Du kannst immer wieder aufstehen.“ Zankl war auch Trainer der Rollstuhlbasketballer der Sitting Bulls. Über ihn kam „Hubsi“ zu diesem Sport, lernte bei den Lovric Dolphins in Wien alles. Nun spielt der 22-Jährige, der in Erfurt Sport und Erziehungswissenschaften studiert, bei den RSB Thuringia Bulls, einem der besten Klubs der Welt.

Bei der A-EM in Madrid zählt Hager gerade zu Österreichs Leistungsträgern. Heute geht es gegen Israel um den Klassenerhalt. „Ohne den Unfall“, so Hubert, „hätte ich vielleicht nie in einem Nationalteam gespielt, hätte nie so viele tolle Sachen erlebt.“

Matthias Mödl
Matthias Mödl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)