06.12.2021 18:31 |

Alle Jahre wieder:

Vorarlbergs Postler versinken im Weihnachts-Chaos

50.000 Pakete oder mehr pro Tag und zu wenig Personal: Diese Mischung sorgt bei der Post jedes Jahr für Frust. Auch jetzt stapeln sich die Pakete wieder bis unter die Decke. Gewerkschafter Mähr nennt das Kind beim Namen: „Systemversagen“.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

So sicher wie das Amen im Gebet ist das Versagen der Post in der Vorweihnachtszeit. Auch heuer müssen Empfänger mitunter eine Engelsgeduld aufbringen, bis sie ihr Paket tatsächlich in Händen halten dürfen. Was Gewerkschafter Franz Mähr gemütsmäßig so richtig in Fahrt bringt, ist die regelmäßige Wiederholung der Problematik.

„Extrem viele Pakete und zu wenig Personal - alle Jahre wieder“, klagt er. Da hat er nicht ganz unrecht. In Vorarlberg verwandelt sich die Postzustellung in den Wochen vor Weihnachten immer in eine Art Stresstest: Halten die Postler durch? Halten sich die Beschwerden in Grenzen?

Versagen des Zentralmanagements
„Seit Jahren ist Vorarlberg in Sachen Postpersonal dünn besiedelt“, erklärt Mähr. Kommen dann Advent und Lockdown mit boomenden Online-Handel zusammen, kann es schon mal vorkommen, dass das eine oder andere Pakt liegen bleibt. „Es handelt sich um ein Versagen des Zentralmanagements, denn man weiß ja seit Langem, dass wir zu wenige Mitarbeiter haben - weil die Arbeitsbedingungen nicht passen.“

Hier würde aber nicht nachgebessert werden, und zwar “aus Gründen der Gewinnmaximierung„. Laut Post wurde aber sehr wohl reagiert, hundert Zusatz-Zusteller sollen derzeit schon unterwegs sein. „Die kenne ich nicht, auf die warte ich schon lange," quittiert Mähr das Statement aus Wien.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-3° / 2°
heiter
-5° / 3°
wolkenlos
-3° / 3°
heiter
-5° / 3°
heiter
(Bild: Krone KREATIV)