03.12.2021 15:10 |

Bei Zeitstrafen spitze

Die „Bad Boys“ müssen ohne Fans gegen Graz ran

Die Harder Handballer empfangen heute (19 Uhr) zum Rückrundenauftakt Graz. Nach einer Schwächephase im Oktobern hat sich das Team von Hannes Jon Jonsson stetig gesteigert. Ein Erfolgsrezept könnte die aggressive Verteidigung der Seestädter sein. Doch andererseits kassierte in der Hinrunde kein Team so viele Zeitstrafen wie die Roten Teufel.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mit einem Punkt Rückstand auf das Führungsduo Bregenz und Krems liegt der amtierende Champion Hard nach den elf Hinrundenspielen in der HLA Meisterliga auf dem dritten Platz. Bis auf eine schwache Phase im Oktober mit den beiden Unentschieden gegen Ferlach und Westwien, sowie der 27:28-Heimniederlage gegen Krems, sind die Roten Teufel nach der Hinrunde voll auf Titelverteidigungskurs.

Auffallend waren bislang die vielen Zeitstrafen, die der Meister aufgebrummt bekam. Mit 81 Zeitstrafen sind die Harder mit Abstand die „Bad Boys“ der Liga vor Bregenz (60) und Margareten (59). Mit Jadranko Stojanovic, der 16 Mal hinausgestellt wurde, hat der Tabellendritte zur Halbzeit des Grunddurchgangs auch den Strafbankkönig in seinen Reihen. „Wir haben das Ganze genau analysiert. Einige Entscheidungen waren ziemlich kleinlich“, ärgerte sich Sportvorstand Thomas Huemer.

Heute um 19 Uhr zum Rückrundenstart gegen den Neunten aus Graz gibt es erstmals in dieser Saison ein Geisterspiel in der Sporthalle am See. Dabei trifft Hard-Kreisläufer Lukas Schweighofer auf seine ehemaligen Kollegen, die ebenfalls ordentlich zupacken können (56 Zeitstrafen). „Seit langer Zeit trainierten wir wieder einmal komplett“, kündigte Huemer ein Antreten in Bestbesetzung an.

Harald Armellini
Harald Armellini
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
0° / 1°
starker Schneefall
-2° / 3°
Schneefall
0° / 3°
Schneeregen
-3° / 4°
Schneeregen
(Bild: Krone KREATIV)