01.12.2021 17:30 |

Evaluierung:

Kein gutes Zeugnis für Schnellstraße S18

Die Grünen-Ministerin Elenore Gewessler macht Nägel mit Köpfen. Seit Wochen lässt sie diverse Verkehrsprojekte hinsichtlich ihrer Klimaverträglichkeit prüfen. Den Lobau-Tunnel in Wien hat sie bereits gestern zu Grabe getragen (siehe Seiten 2/3) und schon bald könnte auch die Bodenseeschnellstraße S18 eingestampft werden. Der Evaluierungsbericht liest sich jedenfalls vernichtend.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die CP-Variante der S18 würde zu viel Fläche fressen, zudem seien negativen Auswirkungen auf das Klima, die Artenvielfalt sowie den Wasserhaushalt zu befürchten - selbst im Vergleich zu den anderen auf dem Prüfstand stehenden Infrastrukturprojekten fällt das Zeugnis für die S18 schlecht aus. Nun gilt es gemäß einem Nationalratsbeschluss, etwaige Alternativen zu prüfen. Sollte sich eine bessere Lösung finden, könnte das den endgültigen Todesstoß für die S18 bedeuten.

Grüne sehen sich bestätigt
Die Reaktionen aus Vorarlberg auf den Evaluierungsbericht fallen wenig überraschend sehr gemischt aus. Grünen-Klubobmann Daniel Zadra sieht sich in seiner Skepsis bestätigt: „Wir dürfen unseren Kindern nicht die Zukunft verbauen. Wir müssen eine Infrastruktur bauen, die unser Klima schützt, wertvolle Böden erhält und zu besserer Lebensqualität führt.“

„Politisch nicht gewollt“
Eine ganz andere Sicht auf die Dinge hat hingegen Martin Ohneberg, Präsident der Vorarlberger Industriellenvereinigung und einer der größten Befürworter der S18: „Wenn eine absolute Mehrheit der in Österreich geplanten Straßenbauprojekte in einer Evaluierung der Ministerin Gewessler unterdurchschnittlich bewertet wird, liegt auf der Hand, dass diese Projekte schlicht politisch nicht gewollt werden.“

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
0° / 1°
starker Schneefall
-2° / 3°
Schneefall
0° / 3°
Schneeregen
-3° / 4°
Schneeregen
(Bild: Krone KREATIV)