30.11.2021 21:55 |

Bluttat in den USA

Bursche erschießt an Highschool drei Mitschüler

An einer Schule im US-Bundesstaat Michigan hat ein Bewaffneter drei Mitschüler erschossen und acht weitere Menschen - darunter ein Lehrer - verletzt. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um einen 15-jährigen Schüler. Der Tatverdächtige wurde festgenommen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Demnach wurde eine halbautomatische Handfeuerwaffe sichergestellt. Die Tat ereignete sich an der Oxford High School im nördlich der Stadt Detroit gelegenen Landkreis Oakland County.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Tatverdächtige sei in Gewahrsam und unverletzt, erklärte Oakland County Untersheriff Mike McCabe bei einer Pressekonferenz. Sicherheitskräfte hätten den mutmaßlichen Schützen, der noch die Waffe bei sich hatte, konfrontiert und in Gewahrsam genommen. Der Verdächtige sei innerhalb von fünf Minuten nach dem ersten Notruf gefasst worden, so McCabe. Er habe keinen Widerstand geleistet.

Der Verdächtige habe einen Anwalt verlangt und sich nicht zu einem etwaigen Tatmotiv geäußert, teilte das Büro des Sheriffs mit. Ein Polizeisprecher sagte, es handle sich um „eine sehr tragische Situation“. 

An Schulen in den USA kommt es immer wieder zu Angriffen mit Schusswaffen oder gar zu Massakern mit vielen Toten. Schusswaffen sind in den Vereinigten Staaten verhältnismäßig leicht zu bekommen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).