Tier unterernährt

Illegaler Welpenhandel in Kaufhaus: Hund gerettet!

Am Freitagnachmittag hat eine 44-jährige Frau in einem Einkaufszentrum in Wien-Liesing versucht, einen Welpen zu verkaufen. Die Samtpfote ist unterernährt und in einem allgemein schlechten Zustand. Mit der Hilfe zweier aufmerksamer Passanten konnte der junge Hund von den beiden Beamtinnen Lara T. und Anna G. gerettet werden. 

Soeben habe eine Frau ihnen einen jungen Hund zum Kauf angeboten, gab eine Frau an. Während die Zeugin die Polizei alarmierte, verwickelte ihre Begleitung die 44-jährige Frau in ein Gespräch. Schnell waren Beamtin Anna T. und ihre Kollegin, Aspirantin Anna G., vor Ort. Als die beiden die Frau überprüften, stellte sich heraus, dass es sich dabei um eine österreichische Staatsbürgerin handelte, die weder Papiere für den Hund besaß, noch über die Herkunft des Welpen Bescheid wusste.

Dem Wiener Tierquartier übergeben
Umgehend wurden der Hund und seine angebliche Besitzerin in die Polizeiinspektion mitgenommen. Dort wurde das junge Tier von der Amtstierärztin untersucht. Sie stellte fest, dass er unterernährt und zudem in einem allgemein schlechten Zustand ist. Er wurde dem Wiener Tierquartier übergeben. 

Weil die Samtpfote offensichtlich keinen Namen hatte, „tauften“ Lara T. und Anna G. ihn kurzerhand „Foxy“. Vor allem Anna G. ist „Foxy“ besonders ans Herz gewachsen. Sie wäre bereit, dem Kleinen ein neues Zuhause zu geben.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)