07.11.2021 06:00 |

Verhängnisvolle Nacht

„Das Ibiza Attentat“: Strache ist jetzt Buchautor

Nach der TV-Serie folgt nun vom gestürzten FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache das Buch über die verhängnisvolle Nacht mit dem Titel „Das Ibiza Attentat“. Er will verraten, „was wirklich geschah und warum ich weiter für euch kämpfe“ ...

Der Ex-Vizekanzler machte am Samstag gleich einmal Werbung für sein Buch. „Nach der fiktiven Ibiza-TV-Serie auf Sky ist demnächst endlich das Buch vom Original da - ,Das Ibiza Attentat‘. Was wirklich geschah und warum ich weiter für euch kämpfe. Für Spannung ist jedenfalls gesorgt!“, schrieb Strache auf Facebook. 

Das Buch werde bis Ende November öffentlich präsentiert und ab dann Online sowie über diverse Buchhandlungen erhältlich sein.

Kapitel 1: Ibiza, 24. Juli 2017, San Rafael De Sa Creu
In Kapitel 1 des Buchs schreibt Strache über jene verhängnisvolle Ibiza-Reise am 24. Juli 2017, die ihn später sein politisches Amt gekostet hatte. „Schon seit Jahren hatte sich die Tradition entwickelt, dass ich nach einem intensiven Arbeitsjahr vierzehn Tage Sommerurlaub mit meiner Familie machte. Dazu flog ich mit meinen Kindern aus erster Ehe und meiner Mutter nach Ibiza, wo wir uns in der Regel in einer Hotelanlage einmieteten. Im Lauf der Zeit hatte es sich eingebürgert, dass sich uns auch ,Freunde und Mitstreiter aus der Partei‘ anschlossen, die mit uns flogen, vor Ort in der Nähe wohnten und sich auch während des Urlaubs in unserem Umfeld aufhielten …“

Von
Kronen Zeitung
 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)