07.11.2021 10:03 |

Nach Verschärfungen

Ernüchternde Stimmung in Kärntner Gastronomie

Heftige Kritik an den neuen Verschärfungen kommt von den Kärntner Wirten. Viele Nachtlokale sind bereits leer.

Nach dem Bekanntwerden einer 2-G-Regel in der Gastronomie sorgen sich die heimischen Wirte um ihr Geschäft. „Es wird wieder Umsatzeinbußen geben, und die müssen von der Bundesregierung abgefedert werden“, fordert Stefan Sternad, Gastro-Sprecher in der Wirtschaftskammer: „Denn schließlich haben wir schon seit längerer Zeit vor so hohen Zahlen gewarnt – passiert ist nichts.“ Sternad an die Gastronomen: „Es muss zum Selbstschutz der Bevölkerung und unserer Branche streng kontrolliert werden.“

Zitat Icon

Die Stimmung bei den Gastronomen ist sehr ernüchternd. Jetzt gilt es, einen weiteren Lockdown zu verhindern; und zwar durch strenge Kontrollen.

Stefan Sternad, WKO-Sprecher, Gastronomie

Gähnende Leere
Die neuen Maßnahmen spürt bereits die Nachtgastronomie. Wo sich zu Halloween noch zahlreiche Gäste in den Clubs und Bars tummelten, herrschte am Freitagabend gähnende Leere. „Besser als 2-G wäre eine generelle Impfpflicht. So wie es jetzt läuft, werden die Probleme nur an die Betriebe weitergeschoben“, sagt Gerti Höferer vom Teatro in Klagenfurt. Er sieht für die nächsten Wochen schwarz: „Mit den aktuellen Maßnahmen ist die Weihnachtssaison für uns Geschichte.“

Marcel Tratnik
Marcel Tratnik
Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)