05.11.2021 06:00 |

247.548 Jobs verfügbar

Fast so viele offene Stellen wie Arbeitslose

Job-Boom am Arbeitsmarkt: Die Zahl der offenen Stellen liegt österreichweit aktuell bei 247.548! Das sind laut neuem Monitor des Wirtschaftsbundes deutlich mehr als die 112.115 Jobs, die das AMS meldet – und fast gleich viele, wie es Arbeitslose gibt.

Konkret waren 269.514 Personen per Ende Oktober beim AMS arbeitslos gemeldet. Dem stehen die fast 250.000 sofort verfügbaren freien Jobs gegenüber. Es sind deshalb so viele, weil der Wirtschaftsbund auch jene Stellen berücksichtigt, die nur im Internet und nicht beim AMS geschaltet werden.

Zitat Icon

Besucht man die Betriebe, heißt es: ,Uns fehlen Arbeitskräfte!‘ Dabei geht es nicht mehr nur um IT-Spezialisten, sondern auch um Köche auf dem Land, um Bäcker, Fleischer oder Verfahrenstechniker für die Industrie.

Wirtschaftsbund-Generalsekretär Kurt Egger

Pünktlichkeit und Arbeitsbereitschaft
Generalsekretär Kurt Egger: „Besucht man die Betriebe, heißt es: ,Uns fehlen Arbeitskräfte!‘ Dabei geht es nicht mehr nur um IT-Spezialisten, sondern auch um Köche auf dem Land, um Bäcker, Fleischer oder Verfahrenstechniker für die Industrie.“ Voraussetzungen, die Bewerber erfüllen müssen, seien derzeit oft nur: „In der Früh pünktlich zu kommen und bereit zu sein, acht Stunden zu arbeiten.“

Freilich gibt es ein starkes West-Ost-Gefälle: Während Betriebe von Vorarlberg bis Oberösterreich deutlich mehr Stellen anbieten, als es Arbeitslose gibt, ist das Angebot an Jobs in Wien im Vergleich zur Heerschar der Beschäftigungslosen gering (siehe Grafik). Egger spricht sich daher für bessere Anreize aus, um die Mobilität zu fördern, aber auch für eine Reform der Arbeitslosenversicherung, wonach Betroffene erst mehr und später weniger Geld erhalten.

Vergil Siegl
Vergil Siegl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)