03.11.2021 15:00 |

Auf öffentlichem Grund

Stadt: Nur noch ein Anbieter für E-Ladestationen

Auf öffentlichem Grund in der Stadt Salzburg soll es künftig nur noch einen Anbieter für sämtliche Elektro-Ladestationen geben. Darauf hat sich der Stadtsenat am Dienstag mit großer Mehrheit geeinigt. Einzig die FPÖ war dagegen. Das Vergabeverfahren für den Generalvertrag ist dabei komplex.

„Wir kriegen ständig Anträge von Privaten zur Genehmigung einzelner E-Ladestationen auf öffentlichem Grund. Da gehen aber Kraut und Rüben durcheinander. Mal ist es diese, mal jene Technik. Das Grundamt plädiert daher dafür, dass die Stadt künftig mit nur einem Anbieter von E-Ladestationen einen Generalvertrag abschließt. Diese Lösung ist auch meines Erachtens am sinnvollsten“, sagt Bürgermeister Harald Preuner.

Die Stadt hat bereits einen Rechtsanwalt mit der Abwicklung beauftragt. Der beste Anbieter wird schließlich mit einer Jury ermittelt. Als Zuschlagskriterien geplant sind der Preis, die Konzeption der Umsetzung und die Bewirtschaftung.

Von
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol