30.10.2021 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Löhne: Vergessene Helden des Alltags?

Den Streikbeschluss hat sich die Metallergewerkschaft schon geholt, die Tonart bei den Lohnverhandlungen wird verschärft. Die im wahrsten Sinn des Wortes gewichtigen Gewerkschaftsbosse wollen in aller Öffentlichkeit zeigen, wie stark sie sein können.

Fairerweise muss man ihnen zubilligen, dass sie im Vorjahr, als die Corona-Krise die Wirtschaft lähmte, Verantwortungsgefühl bewiesen und einen schnellen Abschluss auf Inflationshöhe vereinbarten. Aber heuer? Ja, in Deutschland liegt die Inflationsrate schon bei 4,5 Prozent, bei uns bald bei 3,6 Prozent. Mit einem Abschluss um die zwei Prozent wird es da nicht getan sein.

Aber: Die Metaller gehören zu den Besser-Verdienern unter den Arbeitnehmern. Und ganz ohne große Dramatik wurden heuer schon Abschlüsse um 2,11 Prozent (Backwaren) und 1,4 Prozent bei Friseurinnen vereinbart. Je nach wirtschaftlicher Situation der jeweiligen Branchen.

Bei den Metallern läuft die Konjunktur gut, daher ist eine kräftigere Erhöhung angesagt. Um die müssen wir uns keine Sorgen machen, da wollen die Funktionäre schon in den Medien Kür laufen.

Aber was ist mit den viel gepriesenen „Helden des Alltags“, die bei den ersten Corona-Wellen aufopferungsvoll gearbeitet haben? Die Bilder davon haben wir alle noch im Kopf: Intensivstationen, Schutzkleidung und Mega-Stress.

Und jetzt? Da wurde der Kollektivvertrag für die Spitalsreinigungskräfte abgeschlossen, 3,8 Prozent plus ergibt ab Jänner einen Lohn von 1704,29 Euro. Brutto. Stimmt, die Metaller haben die stärkere Lobby ...

Georg Wailand
Georg Wailand
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)