29.10.2021 11:29 |

Nichts erzwingen

Long Covid: Experte mit Rat an Spitzensportler

Long Covid unter Leistungssportlerinnen und -sportlern betrifft nach den Erfahrungen des Sportmediziners Wilhelm Bloch von der Deutschen Sporthochschule in Köln eher den Ausdauerbereich. „Es hängt oft damit zusammen, dass bei denen spezifische Anforderungen an die Lunge und an den Stoffwechsel gestellt werden“, erklärte der 62-Jährige. Ein erhöhter Pulsschlag im Ruhe- und im Belastungsbereich sei dabei „ein Klassiker“.

Hundertprozentig wüsste die Wissenschaft nicht, warum das bei manchen nach einer Infektion mit dem Coronavirus auftrete. Man habe aber auch schon Mannschaften mit vielen Coronafällen untersucht, bei denen über die Hälfte der Spieler nach mehreren Monaten noch erhöhte Ruhe-Herzfrequenzwerte aufgewiesen hätten. Eine Sportlerin habe etwa berichtet, dass sie bei Belastung kurzatmig werde und diese dann abbrechen müsse. Nach einer gewissen Belastungszeit gehe es dann etwas besser. „Das ist das typische Phänomen. Das würde auch der Otto Normalverbraucher merken, wenn er es machen würde. Ein Sportler hört mehr in den Körper hinein, das suggeriert, dass Sportler anfälliger wären“, sagte der Leiter der Abteilung Molekulare und zelluläre Sportmedizin der DSHS.

„Wenn jemand im Sport durch Long Covid Leistungseinbußen hat, dann kann man es nicht erzwingen, was den Aufbau angeht“, betonte Bloch und riet zu kurzen Belastungsphasen mit einer reduzierten Intensität. „Dann die Belastungszeiten verlängern und die Pausen reduzieren, damit man dann auf eine kontinuierliche Belastung kommt. Und dann kann man auch wieder die Intensität erhöhen.“ Es gebe aber bei ihnen auch Einzelfälle, „bei denen nicht zu erwarten ist, dass sie zu ihrer vorherigen Leistung zurückkommen“, betonte Bloch.

Grundsätzlich hätten Leistungssportler ein leistungsfähigeres Immunsystem, das besser mit Infekten umgehen könne. Leistungssportler würden aber halt auch eher merken, dass sie nicht hundertprozentig auf dem Niveau seien wie vor einer Covid-Erkrankung.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)