29.10.2021 10:08 |

Teuerung legt zu

Inflation erreichte im Oktober ein 10-Jahres-Hoch

Der seit Monaten anhaltende Trend der steigenden Inflationsrate scheint auch im Oktober angehalten zu haben. Laut der aktuellen Schnellschätzung der Statistik Austria lag sie bei 3,6 Prozent - und damit auf einem Zehn-Jahres-Hoch. Hauptverantwortlich für den Anstieg sind die gestiegenen Sprit- und Energiepreise. Indessen ist die Wirtschaftsleistung zuletzt weniger stark angewachsen.

„So hoch war die Teuerung zuletzt im November 2011“, wird Statistik-Generaldirektor Tobias Thomas in einer Aussendung zitiert. Für den Vormonat September war vorläufig eine Rate von 3,3 Prozent gemeldet worden.

Steigende Treibstoff- und Energiepreise hätten zu dem weiteren Anstieg der Inflationsrate geführt, so Thomas.

Preisniveau legt weiter zu
Der für Eurozonen-Vergleiche errechnete Harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) Österreichs dürfte im Oktober binnen Jahresfrist sogar um 3,7 Prozent geklettert sein, noch etwas stärker als der allgemeine VPI, so die vorläufige Schnellschätzung der Statistik Austria. Gegenüber dem Vormonat September dürfte das Preisniveau in Österreich demnach laut heimischen Kriterien um 0,5 Prozent zugelegt haben, laut HVPI um 0,6 Prozent, so die Statistikbehörde.

Die Details zur Preisentwicklung im Oktober will die Statistik Austria am 17. November veröffentlichen.

Österreichs Wirtschaftsleistung wuchs etwas schwächer
Wie erwartet hat sich hingegen das Wirtschaftswachstum in Österreich im dritten Quartal leicht abgeschwächt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte gegenüber dem vorhergehenden Vierteljahr um 3,3 Prozent zu. Damit setzte sich die Konjunkturerholung fort, erklärte das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) am Freitag in seiner Schnellschätzung.

Im Zeitraum April bis Juni hatte das Quartalswachstum 4,0 Prozent betragen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)