„Licht ins Dunkel“

Ländle-Team: „Spinnen“ für den guten Zweck

Vorarlberg
19.10.2021 17:00

Punkt 8.10 Uhr fällt am Donnerstag im Bürser „Zimbapark“ der Startschuss zur „24 Stunden Radchallenge“. Dann wird in der dortigen „Hervis“-Filiale von fünf Vorarlberger Sportgrößen 24 Stunden lang kräftig für die ORF-Aktion „Licht ins Dunkel“ in die Pedale ihrer Spinning-Bikes getreten. 

Angeführt wird die Ländle-Équipe von Anita Wachter-Salzgeber, Kombi-Olympiasiegerin von Calgary 1988. „Erst glaubte ich, dass ich für diese Aktion nicht groß trainieren muss“, gesteht die Montafonerin. „Mein Mann Rainer hat mich dann zum Glück dazu gebracht, dass ich es doch mache. Das ist ganz schön anstrengend - aber für die gute Sache lohnt es sich.“

Namhafte Ländle-Truppe
In Wachters Team finden sich zwei absolute Rad-Experten: Ex-Stundenweltrekordler Matthias Brändle ist ebenso dabei, wie Mountainbike-Ikone Elias Schwärzler. Auch Skibergsteiger Daniel Zugg hat schon unzählige Rad-Kilometer abgespult. Weibliche Verstärkung bekommt Anita von niemand geringerem als der Olympia-Bronzemedaillengewinnerin von Tokio, Bettina Plank.

Und auch ORF-Mann Roman Neugebauer will sein Bestes geben. „Wir werden jeweils eine Stunde fahren und dann wechseln“, verrät Wachter-Salzgeber, „und am Ende hoffentlich ein gutes Ergebnis einfahren.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
9° / 21°
wolkig
10° / 26°
wolkig
9° / 24°
wolkig
9° / 24°
wolkig



Kostenlose Spiele