Wahl ohne Gegner

„Für Gratulation ist es aber noch viel zu früh“

Wahlfinale in Oberösterreich! Morgen, Sonntag, und eine Woche später am 24. Oktober finden „engere Bürgermeisterwahlen“ statt. Die vier Sieger stehen nach den Rückziehern ihrer direkten Konkurrenten de facto schon fest. Sie müssen „nur“ noch 50 Prozent plus eine Stimme erhalten. Zum Sieg will sich aber noch kein Kandidat gratulieren lassen.

„Wir plakatieren noch immer und betreiben auch in den sozialen Netzwerken noch Werbung“, ist für Peter Rechberger von der Bürgerliste Miteinander in Reichenau die Stichwahl ums Bürgermeisteramt keine „gmahde Wiesn“. Dabei scheint er nach dem Rückzug von Noch-Bürgermeister Hermann Reingruber als einziger Kandidat auf der Liste auf. Die Wähler können aber auch ein „Nein“ ankreuzen. Erhält Rechberger am 24. Oktober nicht 50 Prozent plus eine Stimme, muss der Gemeinderat den neuen Bürgermeister wählen. In der 24-jährigen Geschichte der Bürgermeister-Direktwahlen hat es dies aber noch nie gegeben.

„Person steht mehr im Vordergrund“
Deshalb hofft auch Klaus Aitzetmüller, dass ihm so eine Blamage erspart bleibt. Dem Kandidat der ÖVP Hinterstoder ist für die Stichwahl zwar Gegner Harald Riedler von der FPÖ abhanden gekommen. Allerdings sorgte auf Bundesebene die ÖVP nicht unbedingt für Rückenwind. „Bei der Bürgermeisterwahl steht die Person mehr im Vordergrund. Da wird schon zwischen Partei und Person differenziert, deshalb bin ich zuversichtlich“, meint der 45-Jährige vor der Wahlentscheidung morgen, Sonntag.

Auch in Pinsdorf zog mit Jochen Wölger ein Blauer zurück. „Natürlich wäre mir ein Duell lieber gewesen. Ich stehe zu meinen Werten und hoffe auf eine hohe Wahlbeteiligung“, fiebert Jürgen Berchtaler (SP) dem Wahltag entgegen Gewählt wird am 17. Oktober auch in St. Oswald bei Freistadt. Michael Spörker könnte erster FP-Bürgermeister des Bezirks werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)