09.10.2021 12:30 |

Überraschende Bestzeit

Pierre Gasly im Regen von Istanbul der Schnellste

Im nassen Formel-1-Abschlusstraining in der Türkei ist überraschend der Franzose Pierre Gasly die Bestzeit gefahren. Auf dem feuchten Asphalt in Istanbul verwies der Alpha-Tauri-Pilot am Samstag knapp das Red-Bull-Duo Max Verstappen und Sergio Perez auf die weiteren Plätze. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Weltmeister Lewis Hamilton landete im Mercedes auf dem 18. Platz.

Die letzte Einheit vor der Qualifikation (14 Uhr/ live im sportkrone.at-Ticker), die deutlich trockener sein soll, war zunächst von vielen Drehern geprägt. So verloren vorübergehend Verstappen und Williams-Pilot George Russell die Kontrolle über ihre Wagen.

Kurze Unterbrechung
Russell wirbelte sogar ins Kiesbett, weshalb das Training kurz unterbrochen werden musste. Der Brite blieb aber genauso wie sein Auto unbeschadet. Mit zunehmender Dauer trocknete die Strecke, die Fahrer riskierten jedoch nicht mehr zu viel.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)