09.10.2021 11:44 |

Nicht barrierefrei

Neubau der CCV-Stiege verschlang 260.000 Euro

Teuer kommt die Stadt Villach der Neubau des Stiegenabganges bei der Fußgängerbrücke beim CCV. Statt der ursprünglich kalkulierten 190.000 Euro verschlang das Projekt 260.000 Euro. Es gibt zwar eine Rampe für Fahrräder - die Brücke ist aber weiterhin nicht für Rollstuhlfahrer oder Eltern mit Kinderwagen nutzbar.

Bei einer Überprüfung des Stiegenabganges über die Drau hinunter zum Parkplatz in der Gerbergasse waren Mängel entdeckt worden. Deshalb hat die Stadt schnell reagiert und den Abgang neu errichtet. Weil das Brückentragwerk in einem gutem Zustand ist, wurde nur die Stiege neu gebaut.

Die Stiege allein kostet 260.000 Euro
Aufmerksamen Villachern sind die hohen Baukosten aufgefallen, die auf der Infotafel vor dem Brückenabgang angeschlagen waren: 260.000 Euro hat der Neubau verschlungen.

Zitat Icon

Ursprünglich waren doch 190.000 Euro veranschlagt!?

Ein besorgter Bürger

Corona scheint schuld zu sein
Ursache sei die Corona-Pandemie. Durch die Krise sind die Baustoffpreise explodiert. Und dieser Anstieg schlage sich bei den Projektkostennieder auf 7500 Euro pro Stufe...

Es hagelt Kritik
Die Stiege ist nicht komplett barrierefreie ausgerichtet. Der Abgang ist zwar nun mit zwei Podesten ausgestattet und flacher geworden, verfügt über ein taktiles Leitsystem sowie einen mittleren Handlauf und eine Schieberampe für Fahrräder - doch Rollstuhlfahrer sowie Eltern mit Kinderwagen müssen weiter über die Stadtbrücke ausweichen.

Zitat Icon

Bei der Projektumsetzung haben wir uns an die Empfehlungen des Gleichstellungsbeirates gehalten.

Magistrat Villach

Zwei Brücken zeitgleich fertig
Die neue Stiege kann jedenfalls ab heute, Samstag, wieder begangen werden. Selbiges gilt für die Kilzerbrücke, die die Italiener Straße - ebenfalls seit heute, Samstag, - wieder mit Völkendorf verbindet.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)