06.10.2021 05:57 |

Viele Felder ruiniert

Umtriebige Biber richten große Schäden bei Mais an

Die einen finden die pelzigen Vegetarier putzig, für die anderen sind sie nervenaufreibende Plagegeister - umtriebige Biber treiben derzeit Landwirte im burgenländischen Bezirk Jennersdorf an den Rand der Verzweiflung. „Diese Saison ist es extrem. Fast ein Drittel meiner Maisfelder wurde von den Nagetieren ruiniert“, beklagt ein Bauer. Der Biber-Beauftragte des Burgenlandes, Clemens Trixner, bietet seine Hilfe an.

„Wenn ein Landwirt ein Landschaftselement schlägert, wird er bestraft und ihm die Förderung gestrichen. Wenn ein Biber einen Baum umlegt, passiert gar nichts“, ärgert sich Bauer Albert Eckler aus Königsdorf. Schon vor zwei Jahren hatten ihm die Nager einen Strich durch die Rechnung gemacht. „Entschädigung gibt es keine“, bedauert er.

Deutlich weniger Ertrag
Heuer sei das Ausmaß der Ertragsausfälle noch schlimmer, so der Seniorlandwirt. Oft suchten Biber die Äcker neben einem Bach heim. Stark betroffen sind die Maisfelder. „Von 50 Ar wurden 15 abgefressen, die Kukuruzstauden für Dammbauten genutzt“, schildert Eckler.

Nager kontra Forstweg
Jetzt fragen sich viele Bauern, wie es weitergehen soll. Entlang des Baches ist die Errichtung eines Forstweges geplant. „Bin gespannt, wie sich dieses Projekt mit den Lebensgewohnheiten der Nager vereinbaren lässt“, merkt ein Maisproduzent kritisch an.

Der Biber-Beauftragte des Landes war bereits vor Ort: „Solche Standorte sind eine heikle Herausforderung. Das Projekt ist erst am Anfang.“ Betroffenen Bauern bietet Trixner an, sich bei ihm zu melden.

Karl Grammer
Karl Grammer
Christian Schulter
Christian Schulter
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
8° / 13°
wolkig
6° / 13°
wolkig
6° / 12°
wolkig
8° / 13°
wolkig
6° / 13°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)