Schaf gerissen

Der Wolf vom Hengstpass will offenbar hier bleiben

Der Wolf vom Hengstpass ist gekommen, um zu bleiben, hat sich nach fast einem Monat wieder blicken lassen. Beim Schafferteich in Vorderstoder gab’s ein Zusammentreffen, doch der Wolf war schneller weg, als das Handy fürs Foto gezückt werden konnte. Im Bereich Bad Goisern und Gosau gibt’s offenbar auch einen Isegrim.

In Bad Goisern könnte es bald Gewissheit geben, ob es ein Wolf ist. Es wurde bereits vor elf Tagen ein gerissenes Schaf gefunden, bei dem Genmaterial entnommen werden konnte. Die Analyse steht noch aus. Ebenso die Auswertung der DNA-Spuren bei einem gerissenen Kalb in Gosau - hier wartet man schon seit zwei Monaten auf die Daten. Von der Reviergröße her könnte es sich jedenfalls um das selbe Tier handeln.

Gen-Analyse bestätigt
In Vorderstoder und im nahen Steyrling wurde im Juli des Vorjahres ein Wolf mittels Gen-Analyse bestätigt. Hier waren ein Reh und dann Hirsche gerissen worden - jeweils hatte Isegrim eindeutige Spuren hinterlassen. Es könnte sich um das selbe Tier handeln, dass heuer bereits viermal gesichtet wurde. Kratzer bei einem Rind konnten auch einem Wolf der „nördlichen Population“ zugeordnet werden. Damit ist die Sichtung vor zehn Tagen beim Schafferteich in Vorderstoder glaubhaft, auch wenn es keinen Fotonachweis gibt.

Zuwanderer
Vermutlich sind im Gebietmehrere Tiere unterwegs, einer ist nachweislich aus Salzburg zugewandert, wo er zuletzt im März registriert wurde. Bei der Abteilung Land- und Forstwirtschaft des Landes OÖ sind heuer 19 Wolfs-Risse oder -Sichtungen, darunter der tot aufgefundene Isegrim aus Helfenberg, in der Monitoring-Liste.

Vier Nachweise
Viermal konnte mittels DNA-Probe auch bewiesen werden, dass tatsächlich ein Isegrim vor Ort war. Insgesamt schätzt der WWF, dass derzeit rund 40 Wölfe durch Österreich ziehen, die allermeisten in Kärnten, Tirol, Salzburg und Vorarlberg. Diese „Alpenwölfe“ wandern im Süden in OÖ zu, im Norden aus Tschechien und auch aus Deutschland.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)