21.09.2021 05:57 |

Hochbetrieb an Grenze

Bis zu 190 Flüchtlinge an einem Tag aufgegriffen

Der Zustrom an Migranten hält unvermindert an. An manchen Tagen werden im Burgenland bis zu 190 Aufgriffe registriert. Auf Hochtouren laufen die Ermittlungen gegen jenen Schlepper, der mit 30 Flüchtlingen im Kleintransporter über die grüne Grenze gebraust war.

Der Schlepper aus Tadschikistan war, wie berichtet, mit einem Kastenwagen der Marke Peugeot Boxer durch Ungarn unterwegs. Im Frachtraum waren 30 Männer, Frauen und Kinder zusammengepfercht. Sie hatten kaum noch Luft zum Atmen, als sie auf einem Schleichweg bei Siegendorf nach Österreich gebracht worden waren. Soldaten stoppten den lebensgefährlichen Transport.

Über Grenzzaun geklettert
Zu Details schweigt der Lenker. Gesprächiger zeigten sich die erschöpften Flüchtlinge bei der Registrierung in der Erstaufnahmestelle. Schon seit vielen Tagen waren sie auf der Flucht. Laut eigenen Angaben haben ihnen Schlepper in Serbien eine Leiter bereitgestellt, um an einer entlegenen Stelle über den Grenzzaun zu klettern. Auf ungarischer Seite seien sie dann von Komplizen der Schlepper in Empfang genommen worden. 500 Kilometer lang war danach die Fahrt auf engstem Raum bis nach Österreich.

Zahlreiche Aufgriffe
An der Grenze haben Bundesheer und Polizei weiterhin viel Arbeit. Vergangenen Donnerstag mussten innerhalb von nur acht Stunden 128 Flüchtlinge aufgegriffen werden. Am Freitag waren es insgesamt 140. „190 Registrierungen waren letzte Woche, das Meiste an einem einzigen Tag“, hieß es.

Karl Grammer
Karl Grammer
Christian Schulter
Christian Schulter
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
3° / 14°
heiter
3° / 15°
heiter
2° / 14°
heiter
3° / 14°
heiter
3° / 15°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)