Uni-Psychologinnen:

Provokantes Video weckt wirklich die Lust auf Linz

449.955 Aufrufe auf YouTube: Der Imagefilm „Linz ist Linz“ polarisiert auch noch Wochen nach dem Erscheinen. Die Reaktionen gingen weit auseinander. Eine Studie der Kepler Universität ging der Frage nach, welchen Werbewert das Video hat. Tatsächlich haben 70…Prozent der Befragten dadurch Lust auf Linz bekommen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Während viele das Image-Video als innovativen und realistischen Impulsgeber begrüßten, gab es gleichzeitig zahlreiche Gegenstimmen, in denen der Film deutlich abgelehnt wurde“, fassen die beiden JKU-Psychologinnen Barbara Stiglbauer und Julia Zuber ihre Untersuchung über „Linz ist Linz“ zusammen. Also selbst vier Wochen nach der Veröffentlichung auf YouTube wird über den Kurzfilm diskutiert. In ihrer Studie befragten die Forscherinnen 539 Personen mit zumindest zeitweisem Linz-Bezug. „Vor allem der humoristische Unterhaltungswert wird wahrgenommen. Als informativ oder wertschätzend wird es hingegen weniger betrachtet“, sagt Zuber.

„Humorbefreit“
Dass es sich bei dem 2:55 Minuten langen Kurzfilm um keine Informationskampagne handelt, war dem Linzer Tourismusdirektor Georg Steiner von Anfang an klar: „Leider gibt es auch humorbefreite Menschen. Ich stehe voller Überzeugung hinter dem Video, es geht darum, Aufmerksamkeit zu erzeugen. Die Ergebnisse der Studie decken sich mit den Rückmeldungen, die wir bekommen haben.“

„Etwas Originelles und Anderes“
Laut Steiner freuten sich 90 Prozent, dass da „etwas Originelles und Anderes“ entstanden ist. Und auch die Forscher kamen zum Ergebnis, dass die Werbekampagne im Schnitt mit positivem Nutzen für die Stadt verbunden ist. „Bei der Mehrheit der Studienteilnehmer hat das Video das Interesse für Linz geweckt. Rund 70 Prozent können sich dadurch einen Besuch der Landeshauptstadt vorstellen“, so die beiden Psychologinnen. „Es gab viele, die verstört waren, nachdem sie ,Linz ist Linz‘ zum ersten Mal gesehen hatten, aber nach einiger Zeit verstanden haben, was wir erreichen wollten“, sagt Steiner.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 02. Juli 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)