Ars Electronica

Ein neuer Deal für digitale Zukunft

Das Ars Electronica Festival (8. - 12. September) weitet sich aus: Gleich 86 „Gardens“ bieten international Programm, in Linz gibt es neben den traditionellen Ausstellungen mit Kern am JKU-Gelände heuer erstmals die „Festival University“.

Mit dem Thema „A New Digital Deal“ habe man „den Nerv der Zeit getroffen“, stellte der Linzer Stadtchef Klaus Luger fest, eine „geballte Ladung Zukunft“ versprach Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer. Fest steht, dass das Programm des Ars Electronica Festivals mittlerweile inhaltlich wie örtlich so breit gestreut ist, dass es sich kaum noch erfassen lässt.

Mit der Pandemie kamen internationale Festivalstätten dazu, heuer sind es schon 86. Online ist das Angebot sowieso riesig (zum kleinen Preis von 9 Euro). Doch auch in Linz kann man lange nicht alles in den paar Festivaltagen schaffen: Am JKU-Gelände, den „Kepler’s Gardens“, warten u. a. die große Themenausstellung „Digital && Life“ in Learning Center und Mensa, die „LIT Exhibition“, die sich letztes Jahr als Highlight positionierte und der neue „Zirkus des Wissens“ für junge Neugierige. Am Uni-Areal werden auch die Eröffnung, Preisverleihungen und die Große Konzertnacht mit dem Bruckner Orchester stattfinden. Und erstmals wird die „Festival University“ mit 100 ausgewählten Teilnehmern abgehalten.

Das AEC selbst zeigt die neue Ausstellung „There is no Planet B“ rund um die Klimakatastrophe und das Futurelab feiert mit einem eigenen Festivaltag seinen 25. Geburtstag. Fixstarter ist auch diesmal das Kulturquartier mit der populären „Cyber Arts“-Schau, die Kunstuniversität Linz weitet ihre Präsentation stark aus und nennt sie heuer „Loops of Wisdom“. Verworfen wurde dagegen das „AI x Music Festival“ der letzten beiden Jahre.

Alle Ausstellungen, Symposien und Workshops haben ein Ziel: Sie fordern einen grundlegend neuen Umgang mit den gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts, eben einen „New Digital Deal“.

Infos und Tickets: ars.electronica.at

Jasmin Gaderer
Jasmin Gaderer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol