24.08.2021 06:59 |

Tempo-Limit gefordert

Nach Unfall am Bahnübergang: Appell von Kollegen

Nach dem tragischen Unfall auf einem unbeschrankten Bahnübergang in Bodensdorf, bei dem der Lenker einer Kehrmaschine sein Leben verlor (die „Krone“ berichtete), richten sich nun seine Kollegen an die Öffentlichkeit und appellieren einmal mehr, die Gefahrenstellen in dieser Region endlich zu entschärfen.

„Der grausame Tod unseres Kollegen und Freundes soll nicht komplett sinnlos gewesen sein!“, mit diesen bewegenden Zeilen richtet sich Bernd Seefried, Geschäftsführer von Kult34-Schrotthandel & Abfallwirtschaft an die „Kärntner Krone“.

Vorübergehende Geschwindigkeitsbeschränkung 
Nach dem tragischen Unfall richteten die ÖBB eine vorübergehende Geschwindigkeitsbegrenzung für Züge ein. „Gewöhnlich donnern sie mit 70 km/h neben den Menschen vorbei. Es gibt keine Schranken und der Abstand zwischen Lichtsignal und Zug ist viel zu kurz. Hinzu kommt, dass die Sicht beim Überqueren der Gleise aufgrund einer leichten Kurve deutlich eingeschränkt ist“, so der Chef.

Die Kollegen und Hinterbliebenen des Verunglückten fordern nun eine dauerhafte Geschwindigkeitsreduktion auf 30 km/h oder das Anbringen von Bahnschranken.

Manuela Karner
Manuela Karner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol