Metal-Szene geschockt

Ex-Slipknot-Drummer Joey Jordison stirbt mit 46

Adabei
28.07.2021 08:46

Joey Jordison machte sich in der Heavy-Metal-Szene vor allem einen Namen als Gründungsmitglied und Drummer der Band Slipknot. Jetzt gibt es erschütternde Neuigkeiten: Jordison ist im Alter von nur 46 Jahren im Schlaf gestorben.

Es ist ein Riesenschock für die Metal-Szene und die Trauer ist groß. Joey Jordison, einer der Mitbegründer der Metal-Band Slipknot, ist seiner Familie zufolge am Montag friedlich im Schlaf gestorben. Weitere Details zur Todesursache wollte die Familie nicht bekannt geben. Man bitte um „Privatheit und Frieden in dieser unglaublich schwierigen Zeit“.

Der ehemalige Drummer der Metal-Band Slipknot, Joey Jordison, ist mit 46 Jahren im Schlaf gestorben. (Bild: APA/AP Photo/Charlie Neibergall)
Der ehemalige Drummer der Metal-Band Slipknot, Joey Jordison, ist mit 46 Jahren im Schlaf gestorben.

„Unbeschreibliche Trauer“
Laut TMZ liege kein Fremdverschulden vor und es wurden auch keine illegalen Drogen im Haus des Musikers gefunden.

„Joeys Tod hat uns mit leeren Herzen und Gefühlen unbeschreiblicher Trauer zurückgelassen. Diejenigen, die Joey kannten, bewunderten seinen schnellen Verstand, seine sanfte Persönlichkeit, sein riesiges Herz und seine Liebe zu allem, was mit Familie und Musik zu tun hatte“, heißt es in einer Erklärung der Familie.

Die Band Slipknot, die Jordison 1995 gemeinsam mit Shawn „Clown“ Crahan und Paul „The Pig“ Gray erfand, wurde mit ihren Horror-Masken bei Auftritten weltbekannt. Jordison schrieb unter anderem die Songs „Gematria (The Killing Name)“ und „My Plague“ für die Gruppe, die er 2013 verließ. Er sagte später, er sei hinausgeschmissen worden.

Joey Jordison (Bild: STEVE C. MITCHELL / EPA / picturedesk.com)
Joey Jordison

Schwere Erkrankung
Seine Bandkollegen seien „verwirrt über seinen Gesundheitszustand gewesen“. Er litt an der Nervenkrankheit Transverse Myelitis, eine entzündliche Erkrankung des Rückenmarks, die sein Schlagzeugspielen stark einschränkte. Er habe das damals auch noch nicht gewusst und seine Kollegen dachten, er nehme Drogen, was aber nicht stimmte.

Der Schlagzeuger gründete verschiedene kleinere Bands wie die Murderdolls, Scar the Martyr, Vimic und Sinsaenum. Zudem hatte er Auftritte mit den Metal-Größen Metallica, Korn und Rob Zombie.

Metallica veröffentlichten nach der Nachricht von seinem Tod ein Foto Jordisons beim Facebook mit der Bildunterschrift „R.I.P. Bruder“. Andere Metal-Musiker würdigten Jordisons Technik und seinen prägenden Einfluss auf ihre eigene Musik. Die ehemaligen Slipknot-Bandkollegen Corey Taylor und Shawn Crahan posteten schwarze Quadrate bei Twitter.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele