Sportcamp in Ischgl

Hier stehen Spiel und Spaß im Vordergrund

Tirol
23.07.2021 18:00

96 Kinder sind diese Woche beim Camp von Didi Constantini und Andi Schiener in Ischgl dabei, das hier zum vierten Mal gastiert. Es gibt heuer die Wahl: Fußball oder andere Sportarten!

„Fußball zu spielen, macht einfach Spaß“, erklärt der siebenjährige Kilian, warum er beim Fußballcamp des Ex-Nationaltrainers Didi Constantini und des ehemaligen Profi-Fußballers Andi Schiener mitmacht. Auch seine Teamkollegin Livia hat sichtlich Spaß an der Torschusswand. „Daheim spiele ich manchmal mit meinem Papa“, gibt die sportliche Fünfjährige preis.

96 fußball- und sportbegeisterte Kinder mit Andi Schiener, Didi Constantini und dem Rest des Trainer- und Betreuerteams. (Bild: LIEBL Daniel | zeitungsfoto.at)
96 fußball- und sportbegeisterte Kinder mit Andi Schiener, Didi Constantini und dem Rest des Trainer- und Betreuerteams.

Taktik-Training und hitzige Ballgefechte
Die ältesten Kicker trainieren unter der Obhut des ehemaligen WSG Wattens-Spielers Kurt Stanger. „Mit den Jungs kann man schon ein bisschen mehr machen", meint er. Anders als bei den jüngeren Camp-Teilnehmern geht es in ihrem Training nicht nur um den Umgang mit dem Ball, sondern auch um Taktik.

Jedes einzelne Tor gehört ordentlich bejubelt. Im Camp entstehen viele neue Freundschaften. (Bild: LIEBL Daniel | zeitungsfoto.at)
Jedes einzelne Tor gehört ordentlich bejubelt. Im Camp entstehen viele neue Freundschaften.

Gerade ist ein hitziges Match im Gange. Ein Tor fällt, Stanger pfeift. „Acht zu sieben. Sehr gut, Jungs! Jetzt wird es spannend!“ Das gelbe Team holt auf, der 14-jährige Julian dribbelt alle Gegner aus. Schlussendlich steht es neun zu acht für Team Gelb, als der Trainer zu einer Trinkpause pfeift.

Bei traumhaftem Sommerwetter darf regelmäßiges Trinken nicht fehlen. Gut, dass der Brunnen alle Flaschen kühl hält. (Bild: LIEBL Daniel | zeitungsfoto.at)
Bei traumhaftem Sommerwetter darf regelmäßiges Trinken nicht fehlen. Gut, dass der Brunnen alle Flaschen kühl hält.

Jetzt verrät Fußballtalent Julian, dass er aus Oberösterreich zu Besuch ist. Sein Patenonkel hat ihn beim Fußballcamp angemeldet. Der 14-Jährige hat ein klares Ziel: Fußballprofi. Das Idol des Balltalents spielt übrigens im französischen Nationalteam: „Mein Vorbild ist Kylian Mbappé.“

Bunt gemischte Action im Sport-Camp
Erstmals haben die Teilnehmer des coolen Camps heuer die Möglichkeit, sich bei der Anmeldung zwischen „Fußball“ und „Sport“ zu entscheiden. „Viele haben Geschwister, die auch ins Camp wollen, aber Fußball nicht interessiert“, erklärt Schiener die Idee dahinter.

Unter der Führung von Reitlehrerin Jasmin sammelt Noemi auf Pony „Flocke“ erste Reiterfahrung. (Bild: LIEBL Daniel | zeitungsfoto.at)
Unter der Führung von Reitlehrerin Jasmin sammelt Noemi auf Pony „Flocke“ erste Reiterfahrung.
Auch Beachvolleyball steht für die Teilnehmer des Sport-Camps am Programm. (Bild: LIEBL Daniel/zeitungsfoto.at)
Auch Beachvolleyball steht für die Teilnehmer des Sport-Camps am Programm.

„Tennis und Reiten sind die beiden beliebtesten Sportarten“, weiß seine Ehefrau Silvia und fügt hinzu: „Aber nichts ist ein Muss. Spiel und Spaß stehen natürlich im Vordergrund.“

Theresia (li.) und Romy zeigen sich im Gespräch mit „Tiroler Krone“-Redakteurin Nicole Greiderer begeistert vom Camp. (Bild: LIEBL Daniel | zeitungsfoto.at)
Theresia (li.) und Romy zeigen sich im Gespräch mit „Tiroler Krone“-Redakteurin Nicole Greiderer begeistert vom Camp.

Gerade geht ein Völkerballturnier zu Ende, bei dem auch Romy (9) und Theresia (11) mitgespielt haben. Bevor es für die Mädchen weiter zur nächsten Aktivität geht, haben sie noch einen Tipp: „Wenn man Sport mag, sollte man sich bei diesem Camp auf jeden Fall anmelden!"

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele