14.06.2021 17:55 |

Besonderes Verfahren

Neues Projekt: „Garnelenrevolution“ in Güssing

Das Burgenland ist ein Flecken Erde, der kulinarisch schon einiges hervorbringt. Garnelen gab es bis jetzt aber noch nicht. Wie gesagt: bis jetzt. Denn die beiden Montanuniversitäts-Studenten Georg Ofner und Andreas Pfeifer wollen eine Anlage in Betrieb nehmen, in der die Krustentiere gezüchtet werden.

Garnelen sind aus der Gastronomie nicht mehr wegzudenken. Bis jetzt handelt es sich dabei um Importware, die Tausende Kilometer durch die Welt gekarrt wird.

Georg Ofner und Andreas Pfeifer haben nun ihr technisches Know-how mit der Möglichkeit der nachhaltigen Zucht kombiniert. Das Ergebnis ist ein Verfahren, welches eine „Garnelenrevolution“ verspricht.

In Güssing werden die Krustentiere in Spezialbecken unter meeresähnlichen Bedingungen aufgezogen.

Zitat Icon

Die Garnele denkt, sie sei im Meer, dabei ist sie in Güssing.

Georg Ofner, Andreas Pfeifer

Georg Ofner und Andreas Pfeifer stehen hinter „Güssinger Garnelen“. Starthilfe bekommt das Unternehmen von der Wirtschaftsagentur Burgenland. „Die Garnele denkt, sie sei im Meer, dabei ist sie in Güssing“, erklären Georg Ofner und Andreas Pfeifer.

Gearbeitet wird ohne Antibiotika, auch ein Wassertausch ist nicht notwendig. Laut Plan ist der Stromverbrauch pro Kilo Garnele um 80 Prozent geringer als bei anderen Aufzuchtverfahren. Geplant ist eine Jahresproduktion von 40 Tonnen.

Die Pilotanlage soll im Sommer in Betrieb gehen, zu Weihnachten sollen die ersten Güssinger Garnelen auf dem Markt sein.

Charlotte Barbara Titz
Charlotte Barbara Titz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 01. August 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
18° / 26°
einzelne Regenschauer
19° / 29°
einzelne Regenschauer
18° / 26°
einzelne Regenschauer
19° / 27°
einzelne Regenschauer
18° / 27°
einzelne Regenschauer