10.06.2021 07:06 |

Im Bachbett gefangen

Flutwelle nach Starkregen überrascht zwei Kinder

Zwei Kinder im Alter von elf und 13 Jahren haben am Mittwoch in Vorarlberg einen wahren Albtraum erlebt. Ein Starkregen ließ jenes Bächlein, an dem sie den Nachmittag verbrachten, innerhalb weniger Augenblicke zu einem tosenden Gebirgsbach werden.

Den Mittwochnachmittag verbrachten zwei Kinder im Alter von elf und 13 Jahren am Ufer des Frödischbachs, gut 100 Meter oberhalb der Frutzmündung. Der zwölf Kilometer lange Bach, der im Gebiet des Hohen Freschen im Bezirk Feldkirch entspringt, ist für gewöhnlich ein kleines, harmloses Bächlein – allerdings nicht, wenn es zu Starkregen kommt. Doch genau den gab es am Mittwoch.

Anrainer wurde auf Notlage aufmerksam
Aufgrund eines heftigen Wolkenbruchs stieg der Wasserpegel des Frödischbachs flutwellenartig an, wodurch die Kinder am Ufer eingeschlossen wurden. Die beiden versuchten zwar noch den nahe gelegenen Damm zu erreichen - die steile und stark bewachsenen Böschung verhinderte dies allerdings, weshalb sie im Bachbett festhingen. Ein Anrainer bemerkte die in Not geratenen Kinder und verständigte die Einsatzkräfte.

Bei der anschließenden Rettungsaktion war neben der Freiwilligen Feuerwehr Zwischenwasser, der Wasserrettung sowie der Rettung auch die Bundespolizei mit einem Hubschrauber im Einsatz.

Schließlich gelang es, die Kinder mittels Seilbergung aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Nach der Erstversorgung durch die Rettung konnten die beiden unverletzt ihren Eltern übergeben werden.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
15° / 27°
wolkig
16° / 31°
wolkig
15° / 30°
wolkig
16° / 30°
wolkig