28.01.2011 17:36 |

Mehr Kontrollen

Bürgermeister sagt defekten Lkws den Kampf an

Defekte Bremsen, abgefahrene Reifen, vollkommen überladene Anhänger – die Liste der Mängel, mit denen Lastwagen durch das Burgenland donnern, ist lang. Erst vor Kurzem ist in Stegersbach (Bezirk Güssing) wieder ein defekter Gefahrengut-Transporter gestoppt worden. Jetzt sollen im Ort - übrigens ebenso wie in Rudersdorf - regelmäßig Kontrollen durchgeführt werden.

"Ich bin wirklich froh, dass bei uns jetzt verschärft kontrolliert wird. Das erhöht die Sicherheit für die Bevölkerung und die anderen Verkehrsteilnehmer enorm", sagt Karlheinz Krammer, Bürgermeister von Stegersbach.

Er war vor Ort, als die Beamten der Autobahnpolizei Oberwart im Bezirk Güssing eine der ersten Schwerpunktkontrollen durchgeführt haben. Und gleich der erste angehaltene Lkw war ein Volltreffer. Der Gefahrengut-Transporter war mit vollkommen defekten Bremsen unterwegs. Die Beamten nahmen die Kennzeichen ab.

von Sabine Oberhauser, Kronen Zeitung
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen