02.06.2021 05:55 |

Fokus auf Förderung

Unterricht aus Pandemie nachholen? Kein Thema

In Großbritannien sollen Schüler nun länger Unterricht haben, um Lernstoff aus der Pandemie nachzuholen. Das ist hierzulande kein Thema.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Eine halbe Stunde länger täglich, insgesamt etwa 100 Unterrichtsstunden mehr im Schuljahr: Darauf will Großbritannien setzen. In Österreich wird diese Idee eher verhalten aufgenommen. Schüler-, Lehrer- und Elternvertreter sehen darin wenig Sinn. „Wir würden nicht von vornherein abblocken, aber man müsste darüber gründlich nachdenken“, so Christoph Drexler vom Bundeselternverband. Thomas Krebs, Lehrervertreter der Wiener Pflichtschulen, sagt: „Wir haben ein Unterrichtsjahr, das unter einem besonderen Stern steht - aber eines mit genauso vielen Unterrichtstagen wie sonst, nur in anderer Form.“ Man setze vielmehr auf Zusatz- und Förderangebote.

Unterstützung für jene, die es brauchen
Schülersprecherin Alexandra Bousek: „Es geht ja nicht darum, dass wir viel Stoff nachholen müssten. Es geht darum, jene zu unterstützen, die sich damit schwertun.“ Individuelle Förderung statt genereller Unterrichtsverlängerung sei gefragt, nicht jeder brauche Unterstützung, und längerer Unterricht könne schon allein infrastrukturmäßig Probleme bringen.

Auf Fördern setzt auch das Bildungsministerium: Durch Fernunterricht entstandene Lernlücken gleiche man mit einem 200-Millionen-Euro-Förderpaket aus. Die Stunden seien individuell und flexibel einsetzbar, im Schnitt könnten bis zu zwei zusätzliche Förderstunden pro Woche und Klasse eingesetzt werden. Das Paket gibt es seit diesem Semester und soll im Herbst fortgeführt werden.

Silvia Schober
Silvia Schober
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 07. Juli 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)