28.05.2021 13:42 |

Prinzessinnen-Treffen

Kate im pinken Partnerlook mit krebskranker Mila

„Prinzessinnen“ unter sich: Während des royalen Besuchs in Schottland hat Herzogin Kate ein besonders liebes Versprechen eingelöst. Beim Treffen mit der kleinen Krebspatientin Mila Sneddon schlüpfte die 39-Jährige in ihr schönstes rosarotes Outfit, das perfekt zum Prinzessinnen-Look der Fünfjährigen passte. Dass das Mädchen da außer sich vor Freude war, ist nur allzu verständlich!

Schon 2020 lernte Herzogin Kate die kleine Mila bei einem Telefonat für ihr Fotoprojekt „Hold Still“ kennen. Damals rang das Mädchen der Ehefrau von Prinz William das Versprechen ab, dass sie, sollte es einmal zu einem Treffen kommen, ihre Lieblingsfarbe Pink tragen werde.

„Ich muss mich unbedingt auf die Suche nach einem pinken Kleid machen“, lachte Kate damals. „Hoffentlich werden wir uns eines Tages treffen, Mila, und dann werde ich mich daran erinnern, mein pinkes Kleid für dich zu tragen.“

Kate löste ihr Versprechen an Mila ein
Gesagt, getan! Als die Dreifach-Mama im Zuge der Schottlandreise der Cambridges im Palast des schottischen Holyrood auf Mila traf, wäre wohl jede Disney-Prinzessin vor Neid erblasst. Während Mila es sich nicht nehmen ließ, im hellrosa Tüllkleidchen samt Krönchen in ihren Locken zu dem Treffen mit der Herzogin zu kommen, löste Kate tatsächlich ihr Versprechen ein und trug ein pinkes Hemdblusenkleid, das dem krebskranken Mädchen sicherlich sehr gut gefallen hat.

„Ich möchte dich ganz doll knuddeln. Ich liebe dein Kleid“, freute sich auch Kate darüber, dass es nun tatsächlich zu einem Treffen mit der kleinen Mila gekommen war. 

Berührendes Foto für Kates „Hold Still“-Projekt
Mila war Teilnehmerin von Kates Fotoprojekt „Hold Still“, das sich Menschen während der Corona-Pandemie gewidmet hatte. Die 39-Jährige nannte den Schnappschuss der Fünfjährigen „Shielding Mila“, da er das Mäderl zeigte, wie es seinem Vater von der anderen Seite eines Fensters zuwinkte.

Denn weil sich Mila einer Chemotherapie gegen ihre Leukämie unterziehen musste, isolierte sich die Kleine mit ihrer Mutter Lynda im letzten Jahr von Papa Scott und Schwester Jodi, um ihre Gesundheit nicht durch das Coronavirus zu gefährden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol