20.05.2021 18:26 |

Heute 2. Halbfinale

Königin Máxima war bei Song-Contest-Generalprobe

Die niederländische Königin Máxima lässt sich nicht schrecken: Die Monarchin fand sich am Donnerstagnachmittag auf der Tribüne der Rotterdamer Ahoy Arena ein, um der Generalprobe des zweiten Halbfinales beim 65. Eurovision Song Contest beizuwohnen, in dem am Abend auch Österreichs Kandidat Vincent Bueno um sein Finalticket kämpft (im Video oben sehen Sie, wer es im ersten Halbfinale weiter geschafft hat). Aufregung gibt es indessen um mehrere positive Corona-Tests.

Máxima wurde von Schülern einer Rotterdamer Volksschule begleitet. Die Gattin von König Willem-Alexander engagiert sich für Musikunterricht.

Aufregung wegen positiver Corona-Tests
Zuvor hatte die Nachricht für Aufsehen gesorgt, dass der noch amtierende ESC-Sieger Duncan Laurence an Covid erkrankt ist und deshalb nicht wie geplant im Finale am Samstag wird auftreten können.

Island darf im Halbfinale nicht live auftreten
Überdies war nach einem positiven Corona-Test innerhalb der isländischen Band Dadi og Gagnamagnid (Bild unten) entschieden worden, dass die Formation nicht live im Halbfinale wird antreten können, sondern nur ein Probenvideo zugespielt wird. Und in Polens Delegation war ein Backstage-Mitarbeiter positiv getestet worden.

Der ESC in Rotterdam findet als Feldversuch in Corona-Zeiten und mithin unter strengen Sicherheitsauflagen statt. Zugelassen sind pro Show 3500 zuvor getestete Zuschauerinnen und Zuschauer, die sich bereit erklärt haben, fünf Tage später abermals zum Corona-Test anzutreten. Im vergangenen Jahr war der 65. Wettbewerb wegen der Pandemie abgesagt worden - zum ersten Mal in seiner Geschichte. Die ersten zehn Finalisten für die große Show am Samstag wurden am Dienstag gekürt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol