18.05.2021 06:33 |

Mehr Grenz-Aufgriffe

FPÖ will Aufnahmestopp für Asylwerber im Land

Weil die Zahl der Aufgriffe an den Grenzen im heurigen Jahr wieder stark steigen, pochen die Freiheitlichen jetzt auf Maßnahmen.

„Wir sind von sicheren Drittstaaten umgeben, daher ist ein Aufnahmestopp realisierbar“, meint FPÖ-Klubobmann Johann Tschürtz

In den vergangenen Monaten ist es - wie berichtet - laufend zu Aufgriffen entlang der Grenzen gekommen. 2500 illegale Grenzübertritte habe es bereits seit Jänner gegeben, erklärt nun Tschürtz.

Zitat Icon

Seit Jänner hat es 2.500 illegale Grenzübertritte gegeben

Johann Tschürtz

Scheunentor Balkanroute
Er rechnet damit, dass es heuer bis zu 6000 werden könnten. „Wir müssen die ,Magnet-Politik‘ im Zusammenhang mit dem Flüchtlingsstrom beenden. Die Balkanroute ist offen wie ein Scheunentor“, so der Freiheitliche.

Er erneuert auch die Forderung nach DNA-Tests bei Asylwerbern. Hinsichtlich des Aufnahmestopps bringt die FPÖ nun auch einen Antrag im Landtag ein.

Christoph Miehl
Christoph Miehl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
20° / 32°
heiter
18° / 34°
heiter
19° / 32°
heiter
20° / 32°
heiter
19° / 33°
heiter