5-Punkte-Initiative

Zum Tourismus-Start: Vorfreude soll „echt“ werden

Euphorie vor dem Tourismus-Restart in Oberösterreich. Am Dienstag präsentierte Landesrat Markus Achleitner ein „Powerprogramm-Tourismus“ , das fünf Punkte umfasst und das sich das Land Oberösterreich auch einiges kosten lässt. Ziel ist, die 3,7 Millionen Sommer-Nächtigungen des Vorjahres zu übertreffen.

„Vorfreude, verantwortungsbewusst, vorbereitet und voll Power“, beschreibt Achleitner die Stimmung in der heimischen Tourismuswirtschaft. Das Land greift der Branche mit einem Fünf-Punkte-Programm dabei kräftig unter die Arme – von der Verdoppelung des Marketingbudgets auf knapp fünf Millionen Euro über eine Million zusätzlich für Sonderprojekte im Bereich Kulinarik und Natur bis hin zu Job-Förderungen.

54 Prozent urlauben in der Heimat
Damit sollen die Voraussetzungen geschaffen werden, um Urlauber ins Land zu locken. Laut einer Umfrage im Auftrag der Österreich Werbung und der Landestourismusverbände wollen 54 Prozent der Österreicher ihren Urlaub im Heimatland verbringen. Diese will man, so Oberösterreich-Tourismus-Geschäftsführer Andreas Winkelhofer, mit der Comeback-Kampagne „Wenn aus Vorfreude echte Freude wird“ gewinnen.

Natur, Kultur und Gesundheit
Naturerlebnis, Gesundheits- und Wellnessangebote und Kulturangebote sind dabei die Schwerpunkte. Auch auf den Auslandsmarkt wird schon geschielt. Bei Deutschen und Tschechen ist der Wunsch nach einem Urlaub in (Ober-)Österreich groß. LR Achleitner: „Gäste aus Deutschland stellen bei uns traditionellerweise den Hauptanteil der Urlauber aus dem Ausland.“ Entscheidend sind Entwicklungen rund um Grenzöffnungen und den EU-weiten grünen Pass. Bis es mit Letzterem so weit ist, verweist man auf Teststraßen, Apothekentests und die Selbsttests für zu Hause (siehe auch Bericht auf Seite 15).

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol