12.05.2021 12:25 |

Entwicklung in Tirol

134 Neuinfektionen, 76 Covid-Patienten im Spital

Das heimtückische Coronavirus stellt Tirol seit über einem Jahr vor große Herausforderungen! Hier gibt es täglich einen Überblick zu den Neuinfizierungen, Genesenen und Todesfällen.

Update, Mittwoch, 12. Mai 2021, 12.15 Uhr: In Tirol bessert sich die Corona-Lage weiter deutlich: Mit Stand Mittwoch waren 1348 Personen mit dem Virus infiziert - um 82 weniger als am Tag zuvor. Auch die ohnehin bereits stabile Lage in den Spitälern entspannt sich weiter: 76 Infizierte mussten dort behandelt werden (minus elf), 28 davon auf den Intensivstationen (minus eins).

Seit Dienstagfrüh kamen 134 positive Testergebnisse hinzu, gleichzeitig waren aber auch 216 weitere Personen vom Virus genesen. Die meisten aktiv Positiven wies weiterhin der einwohnerstärkste Bezirk Innsbruck-Land mit 325 auf, gefolgt vom Bezirk Imst mit 275 und der Landeshauptstadt Innsbruck mit 266. In Schwaz, wo die Bevölkerung bereits durchgeimpft wurde, waren nur mehr 40 Personen Corona-positiv. Im Bundesland wurden bis dato 900.261 PCR-Testungen durchgeführt.

Neues gab es auch vom Impfen: 375.392 Impfungen wurden bisher in Tirol laut Dashboard des Landes vorgenommen - davon 258.040 Erst- und 117.352 Zweitimpfungen.

-------------------------------------------

Update, Dienstag, 11. Mai 2021, 12.40 Uhr: In Tirol sind in den vergangenen 24 Stunden 109 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Im selben Zeitraum galten 180 Personen wieder als genesen. Damit sank die Zahl der aktuell Infizierten auf 1430, teilte das Land am Dienstag mit. Bei den Krankenhauszahlen gab es indes keine Veränderung. Es waren weiterhin 87 Covid-Patienten in stationärer Behandlung, 29 davon waren auf einer Intensivstation, gleich viele wie am Vortag.

Es gab einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die Anzahl der Todesfälle erhöhte sich damit auf insgesamt 626. Die meisten aktuell Infizierten gab es mit 342 weiterhin im Bezirk Innsbruck-Land. Dahinter folgte die Landeshauptstadt Innsbruck mit 313 Fällen und der Bezirk Imst mit 267. Im bereits durchgeimpften Bezirk Schwaz gab es noch 33 Infizierte.

In Tirol wurden bisher 369.669 Impfungen verabreicht. Davon waren 253.953 Erst- und 115.716 Zweitimpfungen. Damit erhielten 33,5 Prozent der Tiroler zumindest eine erste Impfdosis, 15,4 Prozent waren bereits vollimmunisiert. Im Bundesland wurden bisher 896.419 Tests durchgeführt.

-------------------------------------------

Update, Montag, 10. Mai 2021, 11.30 Uhr: In Tirol hat die Zahl der aktuell Infizierten in den vergangenen 24 Stunden weiter abgenommen. 85 Neuinfektionen standen 164 Genesenen gegenüber.

  • 7-Tages-Inzidenz in Tirol: 95,0
  • 7-Tages-Inzidenz in Österreich: 105,1
  • Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden infizierten Personen: 85
  • Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden wieder genesenen Personen: 164
  • Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden bekannt gewordenen verstorbenen Personen: 0
  • Zahl der infizierten Personen (exklusive Genesene): 1502
  • Zahl der genesenen Personen: 59.521
  • Zahl der verstorbenen Personen: 625
  • Zahl der PCR-getesteten Personen: 352.599

Bezirkszahlen im Überblick
(aktiv Positive, in Klammer genesene Personen; Bezirks- und Gemeindezuordnungen befinden sich laufend in behördlicher Abklärung)

  • Innsbruck-Land: 372 (12.864)
  • Innsbruck-Stadt: 308 (9090)
  • Imst: 258 (4664)
  • Kufstein: 182 (9129)
  • Lienz: 126 (5144)
  • Reutte: 87 (1906)
  • Landeck: 73 (3608)
  • Kitzbühel: 51 (4284)
  • Schwaz: 45 (8793)

Aktuelle Zahlen zu den Hospitalisierungen
Zahl der infizierten Personen in stationärer Behandlung: 87 (+4 im Vergleich zum Sonntag), davon 29 (+/- 0) auf der Intensivstation. Diese Zahlen verteilen sich tirolweit wie folgt:

  • Innsbruck: 18 Normalstation, 16 Intensivstation
  • Hall: 7 Normalstation, 4 Intensivstation
  • Hochzirl: 0 Normalstation, 0 Intensivstation
  • Kufstein: 11 Normalstation, 3 Intensivstation
  • Lienz: 4 Normalstation, 3 Intensivstation
  • Natters: 4 Normalstation, 0 Intensivstation
  • Reutte: 5 Normalstation, 0 Intensivstation
  • Schwaz: 1 Normalstation, 0 Intensivstation
  • St. Johann: 2 Normalstation, 2 Intensivstation
  • Zams: 6 Normalstation, 1 Intensivstation

-------------------------------------------

Update, Sonntag, 9. Mai 2021, 11.40 Uhr:In Tirol hat die Zahl der aktuell Infizierten in den vergangenen 24 Stunden weiter stark abgenommen. 89 Neuinfektionen standen 264 Genesenen gegenüber. Damit sank die Zahl der aktiv Positiven auf 1581, teilte das Land am Sonntag mit. Bei den Krankenhauszahlen gab es hingegen eine leichte Zunahme. 83 Patienten befanden sich in stationärer Behandlung, um eine Person mehr als am Vortag, davon lagen 29 (plus zwei) auf einer Intensivstation.

Die Anzahl der Corona-Todesfälle änderte sich nicht und blieb bei 625. Die meisten aktuell Infizierten gab es nach wie vor mit 396 im Bezirk Innsbruck-Land. Dahinter folgte die Landeshauptstadt Innsbruck mit 325 Fällen und der Bezirk Imst mit 264. Die wenigsten Fälle wurden im bereits durchgeimpften Bezirk Schwaz sowie im Bezirk Kitzbühel mit jeweils 49 registriert.

-------------------------------------------

Update, Samstag, 8. Mai 2021, 11.35 Uhr: In Tirol nahm die Zahl der aktuell Infizierten in den vergangenen 24 Stunden weiter ab. 123 Neuinfektionen standen 175 Genesenen gegenüber. Damit sank die Zahl der aktiv Positiven auf 1756, teilte das Land am Samstag mit. Auch die Krankenhauszahlen waren rückläufig. 82 Patienten befanden sich in stationärer Behandlung (minus sechs), davon waren 27 auf einer Intensivstation, um eine Person weniger als am Vortag.

Die Anzahl der Corona-Todesfälle änderte sich nicht und blieb bei 625. Die meisten aktuell Infizierten gab es nach wie vor mit 475 im Bezirk Innsbruck-Land. Dahinter folgte die Landeshauptstadt Innsbruck mit 344 Fällen und der Bezirk Imst mit 276. Im bereits durchgeimpften Bezirk Schwaz gab es noch 56 aktiv Positive.

-------------------------------------------

Update, Freitag, 7. Mai 2021, 12 Uhr: In Tirol sind seit Donnerstagfrüh 114 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden, gleichzeitig galten 138 Personen wieder als genesen. Insgesamt waren mit Stand Freitagmittag in Tirol 1808 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Es gab keinen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19. Die Bezirkszahlen (aktiv Positive) im Überblick:

  • Innsbruck-Land: 475
  • Innsbruck-Stadt: 368
  • Imst: 278
  • Kufstein: 251
  • Lienz: 130
  • Reutte: 110
  • Landeck: 80
  • Schwaz: 59
  • Kitzbühel: 57

Die Situation in Tirols Krankenhäusern: 28 Corona-Patienten benötigten intensivmedizinische Behandlung (plus fünf). 88 Covid-Patienten wurden insgesamt stationär behandelt (plus zwei). Spitalsaufenthalte im Überblick:

  • Innsbruck: 21 Normalstation, 13 Intensivstation
  • Hall: 8 Normalstation, 4 Intensivstation
  • Kufstein: 9 Normalstation, 3 Intensivstation
  • Lienz: 6 Normalstation, 4 Intensivstation
  • Natters: 2 Normalstation, 0 Intensivstation
  • Reutte: 3 Normalstation, 0 Intensivstation
  • Schwaz: 1 Normalstation, 1 Intensivstation
  • St. Johann: 3 Normalstation, 2 Intensivstation
  • Zams: 7 Normalstation, 1 Intensivstation

-------------------------------------------

Update, Mittwoch, 5. Mai 2021, 14.00 Uhr: In Tirol sind in den vergangenen 24 Stunden 151 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Im selben Zeitraum galten 208 Personen wieder als genesen. Damit sank die Zahl der aktuell Infizierten auf 1.927, um 58 weniger als am Vortag, teilte das Land am Mittwoch mit. Auch in den Krankenhäusern gingen die Zahlen zurück. 96 Covid-Patienten benötigten stationäre Behandlung (minus zwei), 24 davon waren auf einer Intensivstation (ebenfalls minus zwei).

Indes war eine weitere Person mit oder an dem Coronavirus gestorben. Damit erhöhte sich die Anzahl der Todesfälle auf insgesamt 625. Die meisten aktuell Infizierten gab es mit 512 weiterhin im Bezirk Innsbruck-Land. Dahinter folgte die Landeshauptstadt Innsbruck mit 417 Fällen und der Bezirk Kufstein mit 269. Im bereits durchgeimpften Bezirk Schwaz gab es aktuell noch 59 Infizierte.

In Tirol wurden bisher 346.279 Impfungen durchgeführt. Davon waren 234.169 Erst- und 112.110 Zweitimpfungen. Damit hatten 30,9 Prozent der Bevölkerung zumindest eine Impfdosis erhalten und 14,9 Prozent bereits den vollen Impfschutz. Im Bundesland wurden bisher 875.919 PCR-Tests durchgeführt.

Auch bei der südafrikanischen Virusvariante gab es wieder einen leichten Rückgang. In den vergangenen 24 Stunden waren zwei neue Verdachtsfälle bekannt geworden. Damit gab es aktuell 32 aktiv positive bestätigte Fälle und Verdachtsfälle auf die Südafrika-Mutation, um vier weniger als am Vortag.

-------------------------------------------

Update, Dienstag, 4. Mai 2021, 12.45 Uhr: In Tirol bleibt die Corona-Lage in den Krankenhäusern unverändert sehr stabil: 26 Corona-Patienten wurden auf Intensivstationen behandelt, um einer weniger als am Tag zuvor. Weiter 98 Infizierte waren insgesamt in den Spitälern untergebracht. Die Zahl der aktiv Positiven stieg etwas an - von 1979 auf 1985.

Seit Montagfrüh wurden im Bundesland 174 neue positive Testergebnisse verzeichnet, gleichzeitig waren 168 weitere Personen vom Virus genesen. Die meisten Infizierten verzeichnete weiter der Bezirk Innsbruck-Land mit 527, gefolgt von der Landeshauptstadt Innsbruck mit 432. Am drittmeisten Covid-Fälle gab es im Bezirk Kufstein mit 293. In Tirol wurden bis dato 871.421 PCR-Testungen vorgenommen.

Mit Stand Dienstag wurden 36 bestätigte bzw. Verdachtsfälle auf die südafrikanische Mutation verzeichnet (plus neun). An Impfungen wurden im Bundesland bis dato 343.004 durchgeführt - davon 231.394 Erst- und 111.610 Zweitimpfungen.

-------------------------------------------

Update, Montag, 3. Mai 2021, 12.15 Uhr: In Tirol ist am Montag die Zahl der Corona-Infizierten erneut gesunken. 119 Neuinfektionen standen 216 Genesene gegenüber, teilte das Land mit. Damit galten 1979 Personen als aktiv positiv. Es wurde kein weiterer Todesfall in Zusammenhang mit dem Virus verzeichnet.

In den Spitälern blieb die Lage stabil, wie bereits am Vortag mussten 27 Covid-Patienten auf einer Intensivstation behandelt werden. Insgesamt wurden 98 Infizierte im Krankenhaus versorgt (plus zwei).

Die meisten Corona-Infektionen wurden im einwohnerstärksten Bezirk Innsbruck-Land mit 511 Fällen registriert. In der Landeshauptstadt Innsbruck galten 424 Menschen als infiziert, im Bezirk Kufstein waren es 286. Im bereits durchgeimpften Bezirk Schwaz waren nur mehr 55 Menschen aktiv positiv. 867.595 PCR-Testungen wurden bis dato in Tirol durchgeführt.

Mit Stand Montag waren indes 27 bestätigte bzw. Verdachtsfälle auf die südafrikanische Mutation aktiv positiv (plus vier). Impfungen wurden im Bundesland laut Dashboard des Landes bisher 341.862 vorgenommen - davon 230.446 Erst- und 111.416 Zweitimpfungen.

-------------------------------------------

Update, Sonntag, 2. Mai 2021, 10.40 Uhr: In Tirol sind seit Samstagfrüh 156 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden, gleichzeitig galten 199 Personen wieder als genesen. Damit sank die Zahl der aktuell Infizierten auf 2076. Es gab keinen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19. Die Bezirkszahlen (aktiv Positive) im Überblick:

  • Innsbruck-Land: 508
  • Innsbruck-Stadt: 430
  • Kufstein: 306
  • Imst: 276
  • Lienz: 199
  • Reutte: 141
  • Kitzbühel: 83
  • Landeck: 75
  • Schwaz: 58

Die Situation in Tirols Krankenhäusern: 27 Corona-Patienten benötigten intensivmedizinische Behandlung, gleich viele wie am Samstag. 96 Covid-Patienten wurden insgesamt stationär behandelt (minus zwei). Spitalsaufenthalte im Überblick:

  • Innsbruck: 31 Normalstation, 12 Intensivstation
  • Hall: 8 Normalstation, 3 Intensivstation
  • Kufstein: 4 Normalstation, 1 Intensivstation
  • Lienz: 11 Normalstation, 4 Intensivstation
  • Natters: 2 Normalstation, 0 Intensivstation
  • Reutte: 2 Normalstation, 1 Intensivstation
  • Schwaz: 2 Normalstation, 1 Intensivstation
  • St. Johann: 3 Normalstation, 2 Intensivstation
  • Zams: 6 Normalstation, 3 Intensivstation

Die Lage bei der südafrikanischen Virusmutation blieb relativ stabil: Aktuell gab es 23 aktiv positive bestätigte Fälle und Verdachtsfälle auf die südafrikanische Mutation (plus zwei).

-------------------------------------------

Update, Samstag, 1. Mai 2021, 11.30 Uhr: In Tirol sind seit Freitagfrüh 145 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Im selben Zeitraum galten 238 Personen wieder als genesen. Damit sank die Zahl der aktuell Infizierten auf 2119, das sind um 96 weniger als noch am Vortag, teilte das Land am Samstag mit. Auch in den Krankenhäusern ging die Zahl der Covid-Patienten weiter zurück. 98 Patienten waren in stationärer Behandlung (minus sechs), 27 davon auf einer Intensivstation (minus zwei).

Indes verstarben drei weitere Personen mit oder an dem Coronavirus. Die Anzahl der Todesfälle erhöhte sich damit auf insgesamt 624. Die meisten Corona-Fälle gab es mit 512 nach wie vor im Bezirk Innsbruck-Land. Dahinter folgten die Landeshauptstadt Innsbruck mit 438 Infizierten und der Bezirk Kufstein mit 296. Im bereits durchgeimpften Bezirk Schwaz gab es noch 59 Infizierte.

In Tirol wurden bisher 336.039 Impfungen durchgeführt, davon waren 225.193 Erst- und 110.846 Zweitimpfungen. Damit erhielten bisher 29,7 Prozent der Tirol zumindest eine erste Impfung, 14,6 Prozent waren bereits vollimmunisiert. Im Bundesland wurden bisher 860.969 PCR-Tests durchgeführt.

Auch die Situation bezüglich der südafrikanischen Virusmutation blieb weiterhin stabil. Aktuell gab es 21 aktiv positive bestätigte Fälle und Verdachtsfälle auf die südafrikanische Virusmutation, um einer weniger als am Vortag.

-------------------------------------------

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
8° / 17°
einzelne Regenschauer
7° / 16°
einzelne Regenschauer
7° / 14°
Regen
7° / 17°
einzelne Regenschauer
8° / 18°
einzelne Regenschauer