27.04.2021 07:28 |

Sanierung fast fertig

Forstsee in Techelsberg wartet auf Niederschlag

Techelsberg: Die Sanierungsarbeiten beim 95 Jahre alten Speicherkraftwerk Forstsee sind fast abgeschlossen. Der Wasserpegel des 35 Meter tiefen Forstsees musste, wie berichtet, um knapp 20 Meter gesenkt werden. Für die Wiederbefüllung bedarf es nun des Regens.

Der Parkplatz war gerammelt voll; viele der Hunderten Naturliebhaber aus allen Kärntner Bezirken und aus den benachbarten Bundesländern, die es am vergangenen Sonntag zum Naturjuwel Forstsee trieb, waren aber etwas verwundert, so mancher gar enttäuscht, wie die „Krone“ beim Lokalaugenschein im 29 Hektar großen Bade- und Erholungsparadies feststellte.

Wasserspiegel um 20 Meter gesenkt
„Meine Freunde erzählten mir was ganz anderes; ich dachte, der See wäre größer“, so ein Steirer, der für einen Tagesausflug extra aus Weiz angereist kam. Wie er, wussten auch einige andere Besucher nichts von der Sanierung des Forstsee-Kraftwerkes und der damit notwendig gewordenen Senkung des Wasserspiegels um 20 Meter. „Die Sanierungsarbeiten sind fast abgeschlossen. Im Mai können wir mit dem Wiederaufstau des Sees beginnen“, so Projektleiter Peter Macher.

Forstsee ist 35 Meter tief
Wann der Forstsee allerdings seine gewohnte Tiefe von 35 Metern und das Wasservolumen von 6,5 Millionen Liter erreichen wird, ist ungewiss. Macher: „Natürlichen Zufluss gibt’s vom Köstenberg- und Metaubach. In erster Linie sind wir aber auf Regen angewiesen, in diesem Fall auf viel Regen.“

Im Normalfall ist der Forstsee im Juni voll, heuer wird der Vollstau und der optimale Badepegel später erreicht werden. Doch das Naturjuwel ist immer einen Besuch wert. 

Wilfried Krierer
Wilfried Krierer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)