26.04.2021 20:33 |

In Weißenstein

Auffahrunfall nach Ausweichmanöver: Frau verletzt

Schwer verletzt wurde eine Pkw-Lenkerin aus Villach. Sie wollte einem Rettungswagen ausweichen, ein hinter ihr fahrender Pensionist konnte aber nicht mehr rechtzeitig bremsen. Es kam zum Auffahrunfall. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die 48-jährige Lenkerin aus Villach  wollte auf der B 100, in der Marktgemeinde Weißenstein, die Geschwindigkeit ihres Autos verringern, da sie von einem Rettungsfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht überholt wurde und diesem ein gefahrloses Einordnen vor ihrem Fahrzeug ermöglichen wollte. Ein hinter ihr fahrender 68 Jahre alter Autofahrer, ebenfalls aus Villach, konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und  fuhr der Lenkerin hinten auf. Bei dem Verkehrsunfall wurde die Frau schwer verletzt und musste von der Rettung in das LKH Villach gebracht werden. Die weiteren Beteiligten blieben alle unverletzt.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol