27.04.2021 11:00 |

Schützin Steiner

„Wir sind hier ja nicht im Wilden Westen!“

„Die Olympischen Spiele finden statt - und fertig“, stellt Sylvia Steiner klar. Die Schützin hat ihr Ticket für Tokio bereits in der Tasche. Warum sie so zuversichtlich ist und wie es ihr damit geht, dass sie seit 14 Monaten keinen Wettkampf mehr bestritt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Olympia-Ticket für Tokio hat Schützin Sylvia Steiner längst in der Tasche. Ob die Wettkämpfe im Zeichen der fünf Ringe 2021 stattfinden, steht weiter in den Sternen. „Ich sage, dass sie stattfinden – und fertig!“, grinst die 38-Jährige. Ihre logische Erklärung: „Würde ich das nicht machen, wär’s schwierig mit der Motivation. Wenn du all das glaubst, was berichtet wird, wirst du ja irre!“

Steiner: „Das ist schon ein Wahnsinn!“
Dass Steiner weiterhin so positiv denkt, ist bewundernswert, denn seit Februar 2020 bestritt sie keinen Bewerb mehr. „Das ist schon ein Wahnsinn“, gibt sie zu, sieht aber Licht am Ende des Tunnels, soll doch Ende Mai die EM in Osijek (Kro) stattfinden.

Zitat Icon

„Schon in der Schule hieß es: ,Wir müssen nett sein, die Gefährliche kommt!‘ Dabei sind wir hier ja nicht im Wilden Westen, die Waffe ist ein Präzisionsobjekt.“

Schützin Sylvia STEINER

Finanziell hat die lange Pause keine Auswirkungen auf die Athletin der Schützengilde Bischofshofen. „Bei uns gibt es sowieso kein Preisgeld“, verrät sie. Ihr Brötchengeber ist das Bundesheer. Dort geht’s häufig ums Tarnen und Täuschen. Beim Schießen auch? „Da ist es nicht so tragisch, hat fast jeder die gleiche Technik. Nur bei der Munition testet jeder für sich die beste heraus.“

Viele Sprüche
Als Frau mit Waffe muss sie sich seit jeher Sprüche gefallen lassen. „Schon in der Schule hieß es: ,Wir müssen nett sein, die Gefährliche kommt!‘ Dabei sind wir hier ja nicht im Wilden Westen, die Waffe ist ein Präzisionsobjekt.“

Mit dem sie in Tokio für Furore sorgen will. „Ich fahre nicht hin, um nur dabei zu sein.“

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)