25.04.2021 07:55 |

Modellregion bleibt

Vorarlberg mit höchster Inzidenz Österreichs

So schnell kann es gehen: Vor wenigen Wochen galt Vorarlberg noch als der große Musterschüler, mittlerweile gibt es im Ländle aber die höchste Inzidenz Österreichs. Die Modellregion sei allerdings aufgrund der stabilen Lage in den Spitälern noch nicht in Gefahr, ließ Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein wissen.

Mit einer 7-Tage-Inzidenz von 218,1 führt Vorarlberg seit gestern das Bundesländer-Ranking an. Erfreulich ist das zwar nicht, Panik wäre allerdings ebenfalls fehl am Platz. Zum einen sind die Fallzahlen auch deshalb so hoch, weil in keinem anderen Bundesland auch nur annähernd so viel getestet wird. Und zum anderen hat sich die britische Mutation des Coronavirus mit Verspätung nun auch bei uns voll durchgesetzt - verglichen mit der Infektionsdynamik in anderen Bundesländern vor einigen Wochen und eingedenk der Tatsache, dass im Ländle seit einem Monat weit mehr Freiheiten als im übrigen Österreich gewährt werden, steht Vorarlberg immer noch ganz gut da.

Modellregion noch nicht auf der Kippe
Das sieht auch der neue Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) so: In einem Interview mit einer Vorarlberger Regionalzeitung ließ er verlauten, dass die „Modellregion“ vorerst noch nicht auf der Kippe stehe. Sobald allerdings auf den Intensivstationen der Krankenhäuser eine „kritische Grenze erreicht“ sei - das ist laut seiner Definition dann der Fall, wenn über ein Drittel der Betten mit Covid-Patienten belegt ist -, müsse natürlich entsprechend reagiert werden.

Alles im grünen Bereich
Aktuell ist alles noch im „grünen Bereich“: Mit Stand Samstagabend waren nur acht der insgesamt 59 zur Verfügung stehenden Intensivbetten belegt. Allerdings könnte sich das aufgrund der derzeitigen Infektionszahlen rasch ändern. Allein am gestrigen Samstag wurden bis 16 Uhr 149 Personen positiv auf Covid-19 getestet. Und bekanntlich dauert es in der Regel gut einige Woche, bis sich die Infektionszahlen auf die Belegung der Krankenhäuser auswirken

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
0° / 3°
heiter
-1° / 3°
heiter
1° / 4°
heiter
-1° / 4°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)